Marcus Veil, Ronny Dierking, Helga Neufang (Schriftführerin des Heimatvereins) und Henning Brüning (von links) sind froh, dass Holtorf jetzt einen ersten öffentlich zugänglichen Defibrillator hat – auch wenn sie hoffen, dass er nie eingesetzt werden muss.Foto: Garms

Marcus Veil, Ronny Dierking, Helga Neufang (Schriftführerin des Heimatvereins) und Henning Brüning (von links) sind froh, dass Holtorf jetzt einen ersten öffentlich zugänglichen Defibrillator hat – auch wenn sie hoffen, dass er nie eingesetzt werden muss. Foto: Garms

Holtorf 13.04.2021 Von Manon Garms

Erster öffentlicher „Defi“ in Holtorf

Gerät an Vogelers Haus installiert / Ortsteil soll insgesamt drei öffentliche Defibrillatoren bekommen

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
13. April 2021, 20:12 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 07sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen