Erstmals Straßenflohmarkt in Winzlar

Erstmals Straßenflohmarkt in Winzlar

Der Arbeitskreis „Wir für Winzlar“ lädt für den kommenden Sonntag zum Flohmarkt ein Ney-Janßen

Zu einem ersten Flohmarkt im Dorf Winzlar und in dessen Ortsmitte „Am Brink“ lädt der Arbeitskreis „Wir für Winzlar“ für Sonntag, 29. September, 10 bis 17 Uhr, ein. Verkauft werden kann neben Büchern, Spielzeug und Kleidung alles was Keller und Dachboden hergeben.

Etliches packt der noch sehr junge Arbeitskreis an, zu dem sich viele Winzlarer zusammengeschlossen haben. In Kooperation mit Ortsrat und Stadtverwaltung wird beispielsweise daran gearbeitet, in und um das Dorf herum Sitzgelegenheiten zu schaffen. Mal werden Bäume beschnitten, dann kleinere Reparaturen direkt aus dem Kreis heraus erledigt – aber auch Veranstaltungen, die noch mehr Leben nach Winzlar bringen sollen, gehören zu dem, was der Arbeitskreis anpacken will. So kommt nun die erste Einladung zu einem Flohmarkt, an dem sich Winzlarer, aber auch alle anderen Interessierten mit Ständen oder als Käufer beteiligen können.

Der Aufbau des Flohmarktes zwischen Süd- und Triftstraße beginnt am 29. September um 9 Uhr. Die Standgebühr beträgt zehn Euro für einen Stand von drei Metern Länge. Dieser Erlös, den der Arbeitskreis einnimmt, ist für die Winzlarer Kinder- und Jugendarbeit bestimmt. In der Nachbarschaft des Flohmarktes wird zudem das Café Honeck geöffnet sein.

Wer mit einem Verkaufsstand teilnehmen möchte, meldet sich bis einschließlich heute an bei Christian Pitzschke unter Telefon (0 50 37) 969 58 65 oder per Mail unter der Adresse mcpitten@web.de.