Sabine Ahlers (links), übergab die Präsidentenkette an ihre Nachfolgerin Evi Boß. Spreen

Sabine Ahlers (links), übergab die Präsidentenkette an ihre Nachfolgerin Evi Boß. Spreen

Nienburg/Neustadt 29.06.2017 Von Die Harke, Von Sebastian Stüben

Erstmals drei Frauen an der Spitze der Rotarier

Feierliche Präsidentschaftsübergabe von Sabine AHlers an Evelyn Bos / Friedel Eggelmeyer erhält die Paul-Harris-Medaille

Drei auf einen Streich, so etwas gab es beim [DATENBANK=804]Rotary-Club Nienburg-Neustadt[/DATENBANK] noch nie: Erstmals in der fast 50-jährigen Geschichte des Clubs stehen drei Frauen an der Spitze. Die erste Nienburger Clubpräsidentin überhaupt, [DATENBANK=806]Sabine Ahlers[/DATENBANK], übergab ihr Amt jetzt im Rahmen einer feierlichen Präsidentschaftsübergabe im Schloss Landestrost in Neustadt an Evelyn („Evi“) Boß. Als Past-Präsidentin steht sie der neuen Präsidentin künftig gemeinsam mit Birgit Hammerich (Präsidentin elect und Jugenddienst) zur Seite. Das haben die Rotarier mitgeteilt. „Es war ein schnelles Jahr, kaum nachvollziehbar, wie schnell es vergangen ist.“ Mit diesen Worten, aber ohne viele große Worte blickte Ahlers auf ihr Amtsjahr zurück. Als letzte Amtshandlung ehrte sie den scheidenden Distrikt-Governor Friedel Eggelmeyer mit der Paul-Harris-Medaille für sein langjähriges rotarisches Wirken, aber nicht zuletzt auch für seine „minutiös geplante und perfekt ausgeführte“ Distriktkonferenz, die vor einigen Tagen in Neustadt stattfand. „Als Paul Harris Rotary gründete, dachte er an Menschen wie Friedel Eggelmeyer, die Menschen zusammenbringen, große Projekte realisieren und auf die man sich immer verlassen kann“, charakterisierte Laudator Florian Faust den Geehrten.

Die neue Präsidentin Evi Boß hat ihr Jahr unter das Motto „Menschen, Musik und Medizin“ gestellt. Sie ist beruflich als Leiterin der Musikschule Neustadt den musischen Künsten besonders verbunden. Konsequent tauschte sie als ihre erste Amtshandlung den erhaltenen Staffelstab gegen einen Dirigentenstab, um ihren Club damit im Gleichklang zu führen. Wie im Orchester seien alle gleich wichtig für den Gesamterfolg, den der Dirigent respektive die Clubpräsidentin zu organisieren versuche.

Ihr zur Seite stehen im neuen Vorstand außerdem Thomas Weiß (1. Sekretär und Internet) Barbara Weissenborn (2. Sekretärin), Raoul Strutz (Schatzmeister), Ernst-August Sürie (Clubmeister), Beate Rothärmel (Clubdienst), Tjark Ommen (Berufsdienst), Ina Plinke (Gemeindienst), Klaas Windmöller (Internationaler Dienst), Walter Bücker (Partnerclub), Helmut Buck (Foundation), Holger Spreen (Öffentlichkeitsarbeit), Elke Toepsch (Rotaract) Lutz Nolte (Förderkreis) und Franz-Josef Kaup (Polio-Plus-Beauftragter).

Der neue Vorstand für 2017/18 des Rotary-Clubs Nienburg-Neustadt mit Präsidentin Evi Boß (Mitte, mit weißem Halstuch). Spreen

Der neue Vorstand für 2017/18 des Rotary-Clubs Nienburg-Neustadt mit Präsidentin Evi Boß (Mitte, mit weißem Halstuch). Spreen

Zum Artikel

Erstellt:
29. Juni 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 58sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.