Der Kreis Nienburg gilt weiter als coronafrei. Foto: adobe stock / pixelalex

Der Kreis Nienburg gilt weiter als coronafrei. Foto: adobe stock / pixelalex

Landkreis 17.07.2020 Von Nikias Schmidetzki

Es bleibt bei null Fällen im Landkreis

Weiterer Anstieg und ein Verstorbener im Kreis Diepholz

Während der Nachbarkreis Diepholz erneut steigende Coronazahlen meldet, ist der Landkreis Nienburg weiter frei von bestätigten Fällen.

Zuletzt ging mit Stand von Freitag, 13.15 Uhr sogar die Zahl der sich in Quarantäne befindlichen Personen auf sieben zurück. Und das, obwohl drei Menschen neu hinzugekommen sind, gleichzeitig aber sieben entlassen wurden. Die insgesamt nachgewiesenen Fällen liegen daher weiter bei 82, von denen 78 genesen sind und vier verstorben.

Derweil sind die Fallzahlen im Kreis Diepholz weiter stark angestiegen. Außerdem ist dort ein weiterer Todesfall in Zusammenhang mit dem Virus zu verzeichnen. Gegenwärtig sind 27 Personen positiv getestet worden. Das sind noch einmal mehr als am Vortag. Bei dem jüngst Verstorbenen handelt es sich um einen 90-jährigen Mann aus dem nördlichen Kreisgebiet. Insgesamt sind und waren 446 Personen im Kreis infiziert. 393 Corona-Patienten konnten aus der Quarantäne entlassen werden. Aktuell befinden sich 61 Personen in Quarantäne. Drei Patienten mit einem Corona-Verdacht oder einer bestätigten Infektion werden zurzeit stationär in den Kliniken des Landkreises Diepholz behandelt.

Zehn Personen waren gestern Kreis Minden-Lübbecke akut erkrankt. Das sind drei mehr als noch am Donnerstag. Insgesamt sind oder waren damit 510 Menschen dort erkrankt. 487 sind genesen und 13 gestorben.

Im Landkreis Verden gibt es einen weiteren bestätigten Fall, sodass es aktuell 15 Patienten gibt. Die Gesamtzahl laborbestätigter Fälle liegt bei 244, von denen 222 genesen und sieben verstorben sind. Drei befinden sich in stationärer Behandlung.

Drei an Covid-19 erkrankte Personen sind im Heidekreis gemeldet. Das ist eine mehr als zuletzt. Insgesamt verzeichnet der Kreis bisher 79 laborbestätigte Corona-Fälle, von denen 74 genesen sind. Zwei Todesfälle sind aufgetreten.

In der Region Hannover waren gestern nur noch 15 Menschen bestätigt infiziert und somit eine Person weniger als am Vortag. Dennoch sind zwei neue Fälle hinzugekommen, sodass die Gesamtzahl derer, die infiziert sind der waren bei 2801 liegt. Folglich ist die Menge der Genesenen auf 2667 angestiegen. 119 Menschen sind infolge einer nachgewiesenen oder mutmaßlichen Corona-Infektion in der Region verstorben.

Keine Veränderungen hat der Kreis Schaumburg (eine erkrankte Person und 167 Gesamtfälle vom 15. Juli) gemeldet.

Zum Artikel

Erstellt:
17. Juli 2020, 15:38 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 06sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.