Kurze Telefonandachten werden Nienburger Pastorinnen und Pastoren auch im neuen Jahr anbieten. Hier: Pastorin Almut Henze-Iber. Foto: Kirchenkreis Nienburg

Kurze Telefonandachten werden Nienburger Pastorinnen und Pastoren auch im neuen Jahr anbieten. Hier: Pastorin Almut Henze-Iber. Foto: Kirchenkreis Nienburg

Nienburg 27.12.2020 Von Die Harke

Es gibt weiter Telefonandachten

Angebot von Nienburger Pastorinnen und Pastoren wird fortgesetzt

Zum 1. Advent gestartet, erfreuen sich die Telefonandachten von Nienburger Pastorinnen und Pastoren großer Beliebtheit.

„Wir haben so viele positive Rückmeldungen bekommen, dass wir dieses Angebot über die Weihnachtszeit hinaus im neuen Jahr fortsetzen.“, so Klinik- und Altenheimseelsorgerin Almut Henze-Iber. Gerade in Zeiten von Lockdown und Kontaktbeschränkungen habe das Telefon an Bedeutung gewonnen, und zwar nicht nur für ältere Menschen, sondern für Menschen jeden Alters, so die Pastorin.

Und auch das Bedürfnis nach geistlichem Zuspruch habe zugenommen. Deshalb bietet die Seelsorgerin zusammen mit den beiden Nienburger Pastorinnen Cordula Schmid-Waßmuth und Dorothea Luber sowie dem Erichshagener Pastor Andreas Iber diese kurzen, etwa vierminütigen Andachten über das Telefon an. Musikalisch unterstützt werden sie dabei von der Nienburger Kirchenmusikerin Bärbel Hug, die zu den Texten passende Lieder singt.

Die Andachten sind über die Telefonnummer (05021) 912382 anzuhören. Sie werden jeweils vor einem Wochenende für eine ganze Woche eingestellt und können dann zu jeder beliebigen Zeit angehört werden. Auch auf der Internetseite sind sie unter www.kirchenkreis-nienburg.de abrufbar.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Dezember 2020, 15:58 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 32sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.