Spätestens im Herbst sind Winterreifen eine gute Idee. Foto: bilanol - stock.adobe.com

Spätestens im Herbst sind Winterreifen eine gute Idee. Foto: bilanol - stock.adobe.com

Nienburg 06.10.2020 Von Holger Lachnit

Es ist Zeit für Winterreifen

Guten Tag – ein Kommentar

Der Herbst ist da, der Winter steht vor der Tür. Allerhöchste Zeit also, die Winterreifen aufs Auto aufzuziehen. Eine Faustregel für die Zeit der Winterreifen lautet „von O bis O“, also von Oktober bis Ostern.

Eine Pflicht für die Nutzung von Winterreifen legt die Straßenverkehrsordnung übrigens nicht fest. Vorgeschrieben sind sie dort nur, wenn auf der Straße winterliche Verhältnisse mit „Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte“ herrschen. Erwischt die Polizei einen Autofahrer bei solchen Straßenverhältnissen mit Sommerreifen, sind 60 Euro und ein Punkt in der Flensburger Verkehrssünderkartei fällig. Wer andere Verkehrsteilnehmer behindert, muss 80 Euro Strafe zahlen. Wer einen Unfall verursacht sogar 120 Euro. Seit 2018 erhält auch der Fahrzeughalter ein Bußgeld in Höhe von 75 Euro und einen Punkt in Flensburg.

Doch nicht die Angst vor Strafen sollte Autofahrer bewegen, Winterreifen aufzuziehen, sondern die Vernunft: Eine Faustregel besagt, dass Winterreifen sicherer als Sommerreifen sind, sobald die Temperatur auf sieben Grad Celsius oder darunter sinkt.

Bei null Grad Celsius und einem Tempo 90 Stundenkilometern verlängert sich auf nasser Fahrbahn der Bremsweg eines Sommerreifens gegenüber einem Winterreifen um etwa fünf Meter. Auf Schnee und bei 80 Stundenkilometern kommt das Auto mit Sommerreifen erst 42 Meter später zum Stillstand als ein Fahrzeug mit Winterreifen. Also: Auf zum Reifenwechsel.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Oktober 2020, 06:13 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 40sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.