Heute die Nachricht erhalten, ohne Anhörung und Rechtsbehelf: Der Kreis hat die intensiv genutzten Pferdekoppeln direkt am Hof Mucha in Sonnenborstel unter Schutz gestellt. Für die Pferdezüchter in dritter Generation, Katrin und Stefan Münzberg, mit den Töchtern Saskia und Rika nicht nachvollziehbar. Die Koppeln sind alles andere als vom Menschen „nicht  veränderte Landschaftsbestandteile“, kritisiert auch Kreislandwirt Tobias Göckeritz (Mitte).

Heute die Nachricht erhalten, ohne Anhörung und Rechtsbehelf: Der Kreis hat die intensiv genutzten Pferdekoppeln direkt am Hof Mucha in Sonnenborstel unter Schutz gestellt. Für die Pferdezüchter in dritter Generation, Katrin und Stefan Münzberg, mit den Töchtern Saskia und Rika nicht nachvollziehbar. Die Koppeln sind alles andere als vom Menschen „nicht veränderte Landschaftsbestandteile“, kritisiert auch Kreislandwirt Tobias Göckeritz (Mitte).

07.10.2014

Es knallt zwischen Bauern und Landkreis

„Geschützte Landschaftsbestandteile“ : Landvolk geißelt „entschädigungslose Enteignung“

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
7. Oktober 2014, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 24sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen