Nikias Schmidetzki DH

Nikias Schmidetzki DH

Guten Tag 06.11.2018 Von Nikias Schmidetzki

Es muss eben einfach passen

Im Grunde ist es eine komfortable Situation für Schülerinnen und Schüler, die auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz sind. 73015. Doch so einfach ist es eben nicht. Der Beruf muss zum Menschen passen. Und der Mensch zum Betrieb. Gleichzeitig müssen sich Unternehmen auf potenzielle Auszubildende einlassen. Denn die Zeiten, in denen sich Firmen ihre Lehrlinge aus einem Haufen an Bewerbern aussuchen konnten, sind vorbei. Zu sicher sein sollten sich die Abgänger aber auch nicht, auf der sicheren Seite zu stehen.

Viele Ausbildungsbetriebe beklagen die mangelnde Leistungsbereitschaft und fehlende Motivation heutiger Schulabgänger. Wenn diese beiden Punkte aber überzeugen, dann sind viele Arbeitgeber auch bereit, über die eine oder andere schlechte Note im Zeugnis hinwegzusehen, gibt Christoph Tietjen von der Agentur für Arbeit an. Denn was auf dem Papier steht, das kann zwar ein Indiz sein. Ein solcher Mangel kann aber durch große Lust an der Arbeit auch wettgemacht werden. Und die entsteht da, wo der Nachwuchs im gesunden Maße gefordert wird, so dass keine Langeweile entsteht. Sie muss aber auch aufrecht erhalten werden, indem die Perspektive stimmt. Und die sieht in vielen Fällen wirklich gut aus.

Dennoch: Manchmal passt es eben nicht. Und dann ist niemandem geholfen, das Verhältnis um jeden Preis am Leben zu halten – ist ja im zwischenmenschlichen Bereich nicht anders.

Zum Artikel

Erstellt:
6. November 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 42sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.