Eystrups Fabian Rolf traf erst
ins eigene und dann zweimal
ins Markloher Tor. Schwiersch

Eystrups Fabian Rolf traf erst ins eigene und dann zweimal ins Markloher Tor. Schwiersch

Fußball 16.11.2017 Von Die Harke

Eystrup trifft zweimal ins eigene Tor

Fußball-Kreisliga: Team von Trainer Markus Beck unterliegt Marklohe 3:5 / Münchehagen schenkt Stöckse acht Buden ein

Stolze 19 Tore hatten die beiden Nachholspiele in der Fußball-Kreisliga zu bieten.

[DATENBANK=539]VfL Münchehagen[/DATENBANK] 8 [DATENBANK=157]SV GW Stöckse[/DATENBANK] 3

Das Nachholspiel zwischen Münchehagen und Stöckse entwickelte sich zum wahren Torfestival. Auf dem tiefen Boden entwickelte sich von Beginn an ein reines Kampfspiel. In den ersten 20 Minuten war es ein offener Schlagabtausch, in der 22. Minute erzielte Yunus Cetinkaya die 1:0-Führung für den Gastgeber. Nachdem Stöckses Musa El-Zein in der 33. Minute die Rote Karte gesehen hatte, dominierten die Hausherren das Spiel. Janik Liebkowsky baute die Führung in der 37. Minute zunächst aus, fünf Minuten späeter erzielte Stöckses Sebastian Piller den Anschlusstreffer.

Mit dem Pausenpfiff stellte Sascha Sudeck den alten Abstand wieder her. Aber die Gäste steckten nie auf und kamen durch Boris Fiedler (52.) und Dennis Schierholz (69.) immer wieder zum Anschluss, nachdem Janik Liebkowsky (55.) zwischenzeitlich für den VfL traf. Nach dem 5:3 durch Marcus Deppermann brachen die Gäste ein, erneut Deppermann (86.), Liebkowsky (88.) und Spielertrainer Daniel Thomaschewski (89.) stellten den 8:3-Endstand her.

  • VfL Münchehagen: Niemeyer – Thomaschewski, Gattermann, Liebkowsky, Yunus Cetinkaya, Iyisu, Glänzer, Aydin, Sudeck, Reinholz, Wöltge.
  • SV GW Stöckse: Baydak – Piller, Fiedler, Kaymaz, Groß, Wagner, Schierholz, Dauel, Shahin, Pust, El-Zein.
  • Torfolge: 1:0 (22.) Yunus Cetinkaya; 2:0 (37.) Janik Liebkowsky; 2:1 (42.) Sebastian Piller; 3:1 (45.) Sascha Sudeck; 3:2 (52.) Boris Fiedler; 4:2 (55.) Janik Liebkowsky; 4:3 (69.) Dennis Schierholz; 5:3, 6:3 (78., 86.) Marcus Deppermann; 7:3 (88.) Janik Liebkowsky; 8:3 (89.) Daniel Thomaschewski.
  • Rot: Stöckses Musa El-Zein (33.).

[DATENBANK=38]TSV Eystrup[/DATENBANK] 3 [DATENBANK=959]SC Marklohe[/DATENBANK] 5

Ein verrücktes Fußballspiel erlebten die Zuschauer in Eystrup. Am Ende setzte sich der Gast mit 5:3 (3:3) durch. Nach einer Abtastphase zeigten sich die Markloher in der Folge deutlich zielstrebiger und gingen durch Eystruper Hilfe mit 1:0 in Front (12.) – Fabian Rolf hatte die Kugel ins eigene Tor gelenkt. Nach der Führung blieb Marklohe am Drücker und erhöhte wenige Minuten später durch Mathis Reichert auf 2:0 (18.).

Der Schock saß zunächst tief bei den Hausherren, aber als Ferat Gören nach einer Ecke per Kopf den 1:2-Anschlusstreffer erzielte (35.), witterte die Truppe von Trainer Markus Beck wieder ihre Chance. Dann überschlugen sich die Ereignisse: Mathis Reichert stellte mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag den alten Abstand wieder her (38.), Fabian Rolf konnte postwendend auf 2:3 verkürzen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff legte Rolf einen weiteren Treffer nach und erzielte den Ausgleich.

Nach dem Wiederanpfiff verflachte das Spiel und so war es ein erneutes Eigentor der Eystruper durch Lennart Güsen, das den Gästen die Führung brachte (52.). Nun verteidigten die Gäste den Vorsprung geschickt. Eystrup machte nochmal Druck, konnte die Partie aber nicht mehr entscheidend wenden. Im Anschluss an einen Konter erzielte Marklohes Hendrik Bielenberg den 5:3-Endstand.

  • TSV Eystrup: Weber – Siyar Houra (46. Dischinger), Krüger, Mivan Houra, Marwan Houra – Güsen, Hosan Houra, Lührs, Ferat Gören, Rolf – Kutter (70. Feyaz Gören).
  • SC Marklohe: Cordes – Cousset, Müller, Meyer, Lühring – Herbst, Stute (55. N. Müller), Wege, Frohmann – Reichert (66. Bielenberg), Wellner.
  • Torfolge: 0:1 (15., Eigentor) Fabian Rolf; 0:2 (18.) Mathis Reichert; 1:2 (35.) Ferat Gören; 1:3 (38.) Mathis Reichert; 2:3, 3:3 (39., 43.) Fabian Rolf; 3:4 (52., Eigentor) Lennart Güsen; 3:5 (88.) Hendrik Bielenberg.

Zum Artikel

Erstellt:
16. November 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 42sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.