Jugendfußball 25.09.2019 Von Die Harke

Eystruper verteidigen den Platz an der Sonne

Jugendfußball: 4:0 gegen Sudweyhe II / Steimbker B-Junioren holen zweiten Dreier in Folge

B-Junioren

JSG Eystrup/Hassbergen 4 TuS Sudweyhe II 0

Die B-Jugendfußballer aus dem Nordkreis verteidigten die Spitze der Bezirksliga. Mit dem nötigen Respekt ging die Heimelf ins Spiel gegen den ungeschlagenen Gegner und zudem sehr früh in Führung: Luis Bultmann überlief nach einer schnellen Kombination die Abwehr und verwandelte trocken (11.). Mitte der ersten Hälfte traf Vincent Winkler mit einem Doppelschlag die Gäste ins Herz (23., 30.). Trotz der 3:0-Führung blieb Eystrup bis zur Halbzeit auf dem Gas, nur weitere Tore fehlten. Die Gastgeber fanden nach der Halbzeit nicht mehr in ihr Spiel und ließen einige Chancen zu. Der TuS drückte, aber alsbald besann sich die Heimelf wieder auf ihr Spiel und bot Paroli. Mit seinem zehnten Saisontreffer setzte Janko Dajano Schmidt den Schlusspunkt (75.).

JSG Eystrup/Haßbergen:

Köhnemann – Wetzler, Gören, Vornkahl, Bergmann-Kramer, Bultmann, Frank, Precht, Winkler, Schmidt, Herzog, Lakemann, Büsing, Lammers.

JSG Steimbke 3 TV Stuhr 2

Der Gegner aus Stuhr kam im Bezirksliga-Spiel zunächst besser ins Match und ging durch einen direkt verwandelten Freistoß in der 27.Spielminute durch Erik Thiemann verdient in Führung. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit fanden die Jungs des Trainergespanns Jens Feuerbach/Falk Wöhlke besser in die Begegnung. Nach starker Passkombination gelang Erman Sapmaz noch vor der Pause der 1:1-Ausgleichstreffer.

Die zweite Halbzeit verlief zunächst ausgeglichen ohne größere Höhepunkte. Nach einem Einwurf und anschließend starker Vorlage von Sapmaz gelang Niklas Wöhlke der 2:1-Führungstreffer für die JSG Steimbke. Nach einer weiteren schönen Kombination erzielte Neuzugang Yousif Al-Abuodah in seinem ersten Spiel für die JSG den Treffer zum 3:1. Kurz vor Ende der Begegnung gelang erneut Thiemann der 2:3-Anschlusstreffer für die Bremer Vorstädter. Die letzten brenzligen Situationen überstanden die Steimbker und fuhren damit den zweiten Dreier in Folge ein.

JSG Steimbke: Joseph – Wiese, Bahr, Jablonsky, Wöhlke, Roth, Pohl, Heidorn, Oehlerking, Sapmaz, Cajka, Mesenbrink, Trepca, Heidemann, Al-Abuodah.

Zum Artikel

Erstellt:
25. September 2019, 11:15 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 58sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.