Holtorfs Hikmet Avanas (Zweiter von rechts) schießt den Ball aus kürzester Distanz
übers Tor. Langendamms Torhüter Kevin Mason kann aufatmen und muss nicht eingreifen. Schwiersch

Holtorfs Hikmet Avanas (Zweiter von rechts) schießt den Ball aus kürzester Distanz übers Tor. Langendamms Torhüter Kevin Mason kann aufatmen und muss nicht eingreifen. Schwiersch

Holtorf 01.08.2017 Von Die Harke

FC Holtorf feiert 50. Geburtstag

Zwei Männer der ersten Stunde waren ebenfalls bei den Feierlichkeiten dabei

Der [DATENBANK=1783]FC Holtorf[/DATENBANK] kann in diesem Jahr auf sein 50-jähriges Vereinsbestehen zurückblicken. Aus diesem Anlass hatte der Verein Mitglieder und Freunde des Vereins zu einer gebührenden Feier eingeladen. FC-Ehrenmitglied und Holtorfs ehemaliger Ortsbürgermeister Gerhard Munk hatte zu Beginn der Veranstaltung das Wort ergriffen und unter anderem die Anfänge des Vereins Revue passieren lassen. Mit im Gepäck hatte Munk den Spielball, den er für das anschließende Fußballturnier spendete. Unter den Gästen waren mit Detlef Klabunde und Dieter Schröder auch zwei Gründungsmitglieder. Sieben Mannschaften hatten für das Fußballturnier gemeldet, Stöckse musste allerdings aus Mangel an Spielern kurzfristig absagen. Dem organisatorischen Ablauf tat dies keinen Abbruch.

Der [DATENBANK=554]SBV Erichshagen[/DATENBANK] setzte sich im Finale verdient mit 2:0 gegen Langendamm durch.

Die Tore für die Erichshäger schossen Dustin Michelfeit und Alexander Kühl. Zuvor hatte sich der SBV in der Vorrunde bereits gegen Wendenborstel (1:0) und Schessinghausen (4:1) durchgesetzt. Im Halbfinale siegte Erichshagen gegen Drakenburgs Zweitvertretung 1:0. Der FC Holtorf erwies sich als guter Gastgeber und schied bereits nach der Vorrunde nach einen 0:0 gegen Drakenburgs Zweite und einem 1:2 gegen Langendamm aus.Den einzigen Holtorfer Treffer vor einer würdigen Zuschauerkulisse erzielte Neuzugang Dominic Stieber, der einen guten Eindruck hinterließ.

Bei der anschließenden Abendveranstaltung wurde zum größten Teil unter freiem Himmel gefeiert, der Wettergott hatte an diesem Tag das Holtorfer Trikot übergestreift.

Einige Spieler der umliegenden Vereine hatten ihre Geldprämien, ausgeschüttet für die ersten vier Plätze, gleich wieder an Ort und Stelle ausgegeben und zu einem harmonischen Beisammensein beigetragen.

Philosophiert wurde in gemütlicher Runde ausgiebig zum Thema Fußball. „Mit dem sportlichen Ablauf am Nachmittag sind wir sehr zufrieden, die Zuschauerzahlen waren der Veranstaltung angemessen. Der Abend war gemütlich, wir hätten uns aber noch mehr Gäste gewünscht“, zog Karl-Heinz Lotz, Schriftführer beim FC Holtorf, ein gemischtes Fazit. Nicht zuletzt bedankte sich Lotz bei allen, die bei der Umsetzung der Veranstaltung angepackt hatten. „Ein besonderes Lob gilt den Spielern, die uns bei dem Vorhaben tatkräftig unterstützt haben und im Umfeld des Festausschusses an der Planung beteiligt waren. Für das Herrichten des Sportplatzes, den Auf- und Abbau des Festzeltes sowie die Thekendienste möchten wir uns bedanken.“

SBV-Kapitän Alexander Kühl erhält die Siegprämie aus den Händen des Vorsitzenden
Stefan Brase (rechts). FC-Gründungsmitglied Dieter Schröder (links) und Spielobmann Matthias Lotz freuen sich mit. Lotz

SBV-Kapitän Alexander Kühl erhält die Siegprämie aus den Händen des Vorsitzenden Stefan Brase (rechts). FC-Gründungsmitglied Dieter Schröder (links) und Spielobmann Matthias Lotz freuen sich mit. Lotz

Zum Artikel

Erstellt:
1. August 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 08sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.