Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ein Fahranfänger ist in Minden mit seinem Auto in den Gegenverkehr gefahren. Foto: Polizei Minden-Lübbecke

Ein Fahranfänger ist in Minden mit seinem Auto in den Gegenverkehr gefahren. Foto: Polizei Minden-Lübbecke

Minden 14.01.2020 Von Die Harke

Fahranfänger fährt in Gegenverkehr

18-Jähriger wollte stehenden Bus überholen und kracht in Auto

Ein Fahranfänger ist am Montagmittag im Mindener Ortsteil Haddenhausen mit seinem Wagen in den gegenverkehr geraten. Bei der Kollision verletzte sich ein 85-jähriger Autofahrer aus Hille leicht.

Der 18-Jährige befuhr nach Angaben der Polizei Minden-Lübbecke gegen 13.15 Uhr mit seinem Audi auf der Lübbecker Straße in Richtung Hille. Kurz hinter dem Ortseingangsschild Haddenhausens hielt vor ihm ein Bus und ließ seine Fahrgäste aussteigen.

Dies wartete der junge Mann aus Hille nicht ab und zog trotz Verbot links an dem stehenden Fahrzeug vorbei. Dann kam es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Skoda. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden wurde auf rund 10000 Euro geschätzt.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Januar 2020, 12:57 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 20sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.