Bei dem Unfall wurde zwei Menschen verletzt. Polizei Minden-Lübbecke

Bei dem Unfall wurde zwei Menschen verletzt. Polizei Minden-Lübbecke

Hüllhorst 29.08.2019 Von Polizeipresse

Fahranfänger gerät in Gegenverkehr

Ein 18-jähriger Fahranfänger hat am Mittwochnachmittag in Hüllhorst die Kontrolle über seinen Wagen verloren und ist auf die Gegenfahrbahn geraten. Eine Autofahrerin konnte nicht mehr ausweichen. Bei der Kollision wurden der Fahranfänger und die 32-jährige Autofahrerin verletzt. Der aus der Gemeinde Hüllhorst stammende Fahranfänger war mit seinem Kia in Richtung der Hüllhorster Kirche unterwegs und verlor nach Erkenntnissen der Polizei beim Durchfahren einer Rechtskurve die Kontrolle über seinen Wagen.

Das Heck des Pkw brach aus, und der Wagen stellte sich quer zur Straße. Die entgegenkommende Audi-Fahrerin aus Hüllhorst konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Der Rettungsdienst brachte beiden zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus. Die schwerbeschädigten Fahrzeuge wurden später abgeschleppt. Die Polizei hatte während der Unfallaufnahme den Teilbereich der Landstraße gesperrt, teilte die Polizei mit.

Zum Artikel

Erstellt:
29. August 2019, 12:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 24sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.