Mit Drogen, ohne Führerschein: Andersherum wäre besser gewesen. Symbolfoto: ©canecorso - stock.adobe.com

Mit Drogen, ohne Führerschein: Andersherum wäre besser gewesen. Symbolfoto: ©canecorso - stock.adobe.com

Nienburg 03.03.2021 Von Die Harke

Fahrertausch kann Polizisten nicht täuschen

Dreiste drogenberauschte Jugendliche, Fahrer ohne Führerschein

Am Montagabend gegen 21.20 Uhr fiel den Ordnungshütern der Polizei Nienburg am Kreisel der Hannoverschen Straße ein auffälliger Opel auf, der von der neuen Südumgehung kam. Sie folgten dem Auto und stellten am Schessinghäuser Weg fest, dass es anhielt, der Fahrer den Pkw verließ und ein Mitfahrer auf den Fahrersitz stieg.

Die Beamten setzten sich vor den Wagen, überprüften ihn und stellten starken Marihuanageruch fest. Auf Nachfrage bejahte der 19-jährige Fahrer aus Haßbergen den vorherigen Betäubungsmittelkonsum und händigte darüber hinaus auch freiwillig eine geringe Menge Marihuana aus. Ein durchgeführter Drogenvortest war positiv, sodass eine Blutentnahme angeordnet und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen des Fahrens unter Betäubungsmittelbeeinflussung sowie ein Strafverfahren wegen des Betäubungsmittelbesitzes eingeleitet wurde.

Der nur unweit entfernt stehende, zuvor ausgestiegene Nienburger bestätigte ebenfalls den Konsum von Betäubungsmitteln. Auch der bei ihm durchgeführte Drogenvortest war positiv, sodass auch bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet wurde.

Der 19-jährige Nienburger muss sich zudem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. Sein ursprünglicher Versuch, die Beamten hinters Licht zu führen, misslang. Als er angab, dass er seinen Führerschein zu Hause habe, überprüften die Polizisten vor Ort im polizeilichen Auskunftssystem seine Angaben und stellten fest, dass keine Fahrerlaubnis für ihn verzeichnet war. Als sie ihm vorschlugen, den Führerschein bei ihm zu Hause einzusehen, gab er zu, dass er ohne Führerschein gefahren war.

Gegen den Haßberger wird ebenfalls ermittelt, weil er den Nienburger als Fahrzeughalter trotz fehlender Fahrerlaubnis zuvor mit seinem Auto fahren ließ. Im Pkw saß zudem noch ein 17-jähriger Nienburger aus einem dritten Haushalt. Gegen die drei jungen Männer wurde deshalb zusätzlich ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen die aktuell gültige Corona-Verordnung eingeleitet.

Zum Artikel

Erstellt:
3. März 2021, 11:28 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 53sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.