Polizeipresse Petair / Fotolia

Polizeipresse Petair / Fotolia

Landkreis 12.11.2018 Von Polizeipresse

Falsche Polizeibeamte am Telefon

Seit geraumer Zeit geben sich im gesamten Bundesgebiet Betrüger als falsche Polizisten aus und versuchen Geld und Wertsachen in Telefonaten mit älteren Menschen zu erfragen und dann zu stehlen. Am Montagmorgen, 12. November, gab es in Nienburg, Stolzenau und Hoya mindestens zehn solcher Anrufe. In einigen Fällen gab sich der Anrufer als Polizeibeamter mit dem Namen Berger von der Polizei Stolzenau oder Nienburg aus. Diesen gibt es dort gar nicht. In einem anderen Fall legte der Täter sofort auf, als der Sohn der Angerufenen den Hörer ergriff.

Die Herangehensweise der Täter ist folgende: Sie erklären den Angerufenen, dass ihre Namen und Adressen bei festgenommenen Einbrechern gefunden wurden. Danach erfragen die Täter Geld und Wertgegenständen im Haus. „Die Polizei stellt niemals solche Fragen am Telefon. Wenn wir Ermittlungen aufnehmen, dann suchen wir die Personen persönlich auf, weisen uns aus und fordern zusätzlich dazu auf, im Zweifel bei der örtlichen Polizei nachzufragen", erklärt Axel Bergmann, Sprecher der Polizeiinspektion Nienburg.

Bei den bislang bekannt gewordenen Fällen haben alle Angerufenen laut Angaben der Polizei richtig reagiert, die Betrüger hatten keinen Erfolg. Die Polizei rät bei solchen Anrufen umgehend aufzulegen und die richtige Polizeidienststelle zu informieren.

Zum Artikel

Erstellt:
12. November 2018, 14:50 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 38sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.