Die Polizei ermittelt nach einem Familienstreit. Symbolfoto: Picture-Factory / Adobe Stock

Die Polizei ermittelt nach einem Familienstreit. Symbolfoto: Picture-Factory / Adobe Stock

Espelkamp 22.01.2020 Von Die Harke

Familienstreit eskaliert – Auto gerammt

Nienburger flüchtet nach Baseballschlägerattacke zur nächsten Polizeidienststelle

In Espelkamp ist am Dienstagabend auf offener Straße ein Familienstreit eskaliert. Beteiligt waren daran auch zwei Nienburger. Ihr Auto wurde gerammt und von den Tätern mit einem Baseballschläger attackiert.

Gegen 20.30 Uhr befuhr ein 39-Jähriger aus Nienburg mit seinem Ford die Ratzenburger Straße in Espelkamp, teilte die Polizei Minden-Lübbecke mit. Im Verlauf der Fahrt näherte sich von hinten ein Audi, wobei der Fahrer, ein 30-jähriger aus Espelkamp, sehr dicht auffuhr und mehrmals das Fernlicht betätigte.

Im Bereich einer Kurve setzte der Audi-Fahrer schließlich zum Überholen an und fuhr, nach ersten Erkenntnissen der Polizei, mutmaßlich absichtlich in die Fahrzeugseite des Ford. Der Wagen geriet leicht ins Schleudern, war aber weiterhin fahrtüchtig, so dass der 39-Jährige zunächst weiter fuhr und erst an der nächsten rotlichtzeigenden Ampel anhielt.

Hier stieg der der 30-Jährige aus seinem Fahrzeug und schlug mit einem Baseballschläger auf die Windschutzscheibe des Ford ein. Der Nienburger flüchtete daraufhin zur Polizeidienststelle nach Lübbecke.

Durch das Rammen des Ford wurde ein in diesem Wagen sitzender ein 31-Jähriger leicht verletzt. Während der Fahndung wurde der 30-jährige Espelkamper durch Polizeibeamte in seiner Wohnung angetroffen. Aufgrund der ihm vorgeworfenen Taten wurden sowohl der Führerschein als auch sein Pkw beschlagnahmt. Weiterhin erwartet ihn nun ein Strafverfahren.

Zum Artikel

Erstellt:
22. Januar 2020, 12:18 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 39sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.