18.08.2013

Fast 10 000 Euro eingespart

Stichstraße am Gelben Damm in Bohnhorst von Anliegern in Eigenleistung ausgebaut

Bohnhorst. Nachdem im Jahr 2012 der Beschluss durch die Gemeinde Warmsen gefasst worden war, die stark sanierungsbedürftige Stichstraße am Gelben Damm in Bohnhorst in Eigenleistung auszubauen, wurden die Arbeiten Anfang Juli 2013 ausgeführt. Im Rahmen der jüngsten Bauausschusssitzung der Gemeinde Warmsen verschafften sich dessen Mitglieder einen Überblick über die gelungene Arbeit. Die Anlieger und Nachbarn und auch die 1. Herren der SG Schamerloh hatten die Stichstraße in Eigenleistung gepflastert. Bürgermeister Karsten Heineking bedankte sich bei allen Helfern und sprach ein großes Lob aus. „Der Einsatz der Anlieger hat die Kosten um 50 Prozent reduziert, so dass fast 10 000 Euro eingespart wurden,“ betonte er.

Laut Bauausschussmitglied Herbert Kleine, zugleich stellvertretender Bürgermeister, wurde die ca. 100 Meter lange Straße innerhalb von nur einer Woche fertiggestellt. Die fleißigen Akteure fertigten die 250 m² große Fläche mit einem Aufwand von ca. 500 Stunden.

Die Arbeiten wurden mit Blick auf die Planung und Materialbeschaffung durch die Verwaltung der Samtgemeinde Uchte baubegleitend hervorragend unterstützt, so Karsten Heineking. Der Bürgermeister freute sich aber auch über das harmonische Zusammenwirken von Anliegern, Verwaltung, Bauhof Warmsen und Politik und sprach den Anliegern eine Einladung zu einer gemeinsamen Ratssitzung im Dezember aus, in der das Engagement und der vorbildliche Einsatz der Bohnhorster in einem passenden Rahmen gewürdigt werden soll.

Zum Artikel

Erstellt:
18. August 2013, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 42sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.