24.11.2017 Von Die Harke

Fast 1,5 Millionen Euro für Straßen

Samtgemeinde Hoya

In der Samtgemeinde Grafschaft Hoya sind zehn Straßen fast gleichzeitig ausgebaut worden. Förderungen dafür gab es aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes.

„Da die Fördergelder an enge Terminvorgaben gebunden sind und auch andere Kommunen Förderzusagen erhalten haben, war es nicht einfach, Firmen für die Ausführung der vielen Straßenbaumaßnahmen zu gewinnen“, teilt die Samtgemeinde mit: „Dank der guten Zusammenarbeit mit den beteiligten Firmen und Behörden konnten letzlich aber alle zehn Straßen termingerecht fertiggestellt und abgerechnet werden. Das Investitionsvolumen betrug rund 1,17 Millionen Euro, wovon rund 610.000 Euro an die Samtgemeinde und ihre Mitgliedsgemeinden zurückfließen werden.“

Vor Kurzem erhielt die Samtgemeinde vom Amt für regionale Landesentwicklung die Zuwendungsbescheide für den Ausbau sechs weiterer land- und forstwirtschaftlicher Wege. In Bücken sind das die Altenbücker Heide und Auf dem Heidböhl (dritter Bauabschnitt), in Hilgermissen der Aheweg, in Schweringen Am Biefel sowie die Gemeindeverbindungsstraßen 30 und 34. Der Ausbau ist für das Frühjahr 2018 geplant. Die Ausbaukosten liegen bei rund 300.000 Euro, gefördert werden die Maßnahmen mit etwa 160.000 Euro.

Zum Artikel

Erstellt:
24. November 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 34sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.