Olaf Seemeyer mit den Gewinnerinnen der Wesavi-Gutscheine.

Olaf Seemeyer mit den Gewinnerinnen der Wesavi-Gutscheine.

04.01.2015

Fast 500 Leser hätten gerne gewonnen

Wesavi-Gutscheine für Elke Dietrich und Sadiye Ay aus Nienburg und Annette Beeke-Bramkamp aus Wenden

Von Edda Hagebölling

Nienburg. Fast 500 Leserinnen und Leser aus allen Teilen des Landkreises hätten gerne die in der HamS vom 21. Dezember verlosten Gutscheine für Nienburgs Wesavi gewonnen, doch nur drei konnten die bekommen. Zwei von ihnen überreichte Wesavi-Geschäftsführer Olaf Seemeyer am Dienstagabend die Umschläge. Recht kurz war der Weg für Elke Dietrich aus Nienburg. Sie war zusammen mit Ehemann Claus zu Fuß ins Wesavi gekommen. Deutlich weiter war da schon der Weg für Annette Beeke-Bramkamp und ihre Familie. Sie hatte sich von Wenden aus auf den Weg in Nienburgs neues Ganzjahresbad gemacht. Aus familiären Gründen leider nicht teilnehmen konnte Sadiye Ay, die dritte Gewinnerin. Ebenfalls aus Nienburg. Sie bekommt ihren Gutschein per Post zugeschickt.

Montag und Mittwoch bis Freitag 6.30 bis 21 Uhr, Dienstag 6.30 bis 20 Uhr, Sonnabend, Sonntag und an allen Feiertagen 8 bis 21 Uhr

Sonntag und Montag bis Donnerstag 10 bis 22 Uhr, Freitag und Sonnabend 10 bis 23 Uhr, Montag Frauensauna Die beiden Gewinnerinnen und ihre Begleiter waren an diesem Dienstagabend zum ersten mal im Wesavi.

Die erfuhren von Olaf Seemeyer unter anderem, dass das Wesavi seit dem 18. Dezember komplett zur Verfügung steht. Es können also nicht nur der Sportbereich und der Gesundheitsbereich, sondern mittlerweile auch die Saunen genutzt werden. Allerdings zurzeit wieder mit Einschränkung, wie der Geschäftsführer des Ganzjahresbades einräumen musste.

Da eine Platine defekt ist und die Handwerker „zwischen den Jahren“ nicht zu bekommen sind, können die beiden Freiluft-Saunen vorübergehend nicht genutzt werden. „Wohl aber das Tauchbecken und die drei Saunen im Innenbereich“, wie Seemeyer versichert. Dass die Saunabesucher wegen des eingeschränkten Betriebes einen ermäßigten Eintrittspreis zahlen, versteht sich für den Geschäftsführer von selbst.

69 Saunagäste seien allein am 2. Weihnachtstag gezählt worden, 392 waren es zwischen dem 18. und dem 28. Dezember, berichtet er weiter.

Bereits ab dem morgigen Montag gilt, dass der Saunabereich künftig montags von 10 bis 22 Uhr ausschließlich den weiblichen Gästen vorbehalten ist. „Es braucht also keine Frau zu befürchten, seinen Chef, Arbeitskollegen oder Nachbarn in der Sauna zu treffen“, so Seemeyer schmunzelnd.

Eine Vergünstigung gibt es zurzeit außerdem für die Besucher des Sport- und des Gesundheitsbereichs. Da die per Satellit gesteuerten Schranken, die den einen Bereich eigentlich vom anderen trennen, ebenfalls defekt sind, gilt der Sportbadtarif momentan für beide Bereiche. Einschließlich der Möglichkeit, nach draußen schwimmen zu können.

„Wir bedauern natürlich sehr, dass wir die versprochene Wohlfühlathmosphäre wegen der technischen Defekte zurzeit noch nicht zu 100 Prozent gewährleisten können“, so Seemeyer, auch im Namen der 30 Mitarbeiter, die für das Wesavi im Einsatz sind, er ist aber zuversichtlich, dass im neuen Jahr schon bald alles rund laufen wird.

Des Weiteren wurde mittlerweile eine Innenarchitektin damit beauftragt, einmal zu prüfen, wie es noch etwas gemütlicher werden kann im Wesavi. Sie wird dann auch die Decken auf ihre Einkaufsliste setzen, die bisher noch fehlen.

Das Wesavi ist mit Beginn des neuen Jahres zu folgenden Zeiten geöffnet:

• Sportbad

• Gesundheitsbad und Sauna

Zum Artikel

Erstellt:
4. Januar 2015, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 34sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.