Arnold Leesemann holte sich in der Altersklasse III bis 105 Kilogramm den Landestitel im Bankdrücken. Lankau

Arnold Leesemann holte sich in der Altersklasse III bis 105 Kilogramm den Landestitel im Bankdrücken. Lankau

Vechta 18.04.2019 Von Die Harke

(Fast) alle Vorhaben umgesetzt

Bankdrücken: Powerteam-Kraftsportler holen vier Landestitel

Sechsmal Gold und einmal Silber brachte das Powerteam Langendamm mit seinem Trainer Peter Lankau von den Landesmeisterschaften im Bankdrücken aus Vechta mit nach Haus. Alle hatten sich etwas vorgenommen. Zum einen brauchten die Athleten einen gültigen Wettkampf für die norddeutschen und deutschen Meisterschaften, zum anderen starteten Anke Beninga und Marianne Lankau zum ersten Mal wieder in der RAW-Version, also ohne leistungssteigerndes Equipment. Hier galt es, die Kraft sicher einzuschätzen. Fred Marienfeld hatte den Landesrekord im Visier und Anita Kirsch wollte in ihrem ersten Wettkampf die 50-Kilogramm-Marke knacken. Zur Freude des ausrichtenden BC Vechta befanden sich allein 14 Damen unter den Hebern.

Fred Marienfeld startete in der AK 4 bis 93 kg. Gleich im ersten Durchgang versuchte er sich an 147,5 kg, die er zur Hochstrecke brachte. Im zweiten Versuch ließ er 152,5 kg auflegen, was einen neuen Landesrekord bedeutet hätte. Doch hier machte sich sein Trainingsrückstand bemerkbar. Zweimal konnte er das Gewicht nicht drücken. Letztlich reichte sein erster Versuch aber für die Goldmedaille.

Noch immer nicht müde ist Ursula „Uschi“ Nothnagel. Die bald 83-jährige Nienburgerin holte ebenfalls Gold mit sensationellen 52,5 kg. Tochter Petra erkämpfte sich das Siegertreppchen in der AK 2 bis 72 kg mit 75 gedrückten Kilo. Anke Beninga (AK 3 bis 84 kg) ließ im dritten Versuch 62,5 kg auflegen, die sie sicher drückte und dafür Gold einheimste. Marianne Lankau, ebenfalls in der AK 3 bis 57 kg, schaffte 50 kg und gewann einen weiteren Landestitel. Arnold Leesemann (AK 3 bis 105 kg) hatte drei gültige Versuche und drückte letztlich 125 kg, womit er voll im Plan war – auch für ihn gab‘s Gold.

Erst seit drei Monaten im Training, versuchte Anita Kirsch in der AK 1 bis 84 kg die 50-kg-Marke zu knacken, was ihr auch gelang. Sie kam jedoch nicht an Altmeisterin Karina Müller-Freye (Todtglüsingen) vorbei und musste sich mit der Silbermedaille zufriedengeben. „Insgesamt eine tolle Teamleistung“, lobte Trainer Peter Lankau.

Fred Marienfeldt, Arnold Leesemann, Anke Beninga, Petra Nothnagel, Peter Lankau, Marianne Lankau, Anita Kirsch (hinten von links) sowie Ursula Nothnagel (vorn) vertraten in Vechta das Langendammer Powerteam. Lankau

Fred Marienfeldt, Arnold Leesemann, Anke Beninga, Petra Nothnagel, Peter Lankau, Marianne Lankau, Anita Kirsch (hinten von links) sowie Ursula Nothnagel (vorn) vertraten in Vechta das Langendammer Powerteam. Lankau

Zum Artikel

Erstellt:
18. April 2019, 08:09 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 02sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.