Stukas Nachtquartier bei Vattarnes, Island. Stuka

Stukas Nachtquartier bei Vattarnes, Island. Stuka

Nienburg 01.12.2017 Von Die Harke

Faszination aus Feuer und Eis: Island

Islands einzigartige und abwechslungsreiche Natur ist voller Kontraste. Und diese Urwüchsigkeit der Insel aus Feuer und Eis zieht Jahr für Jahr immer mehr Urlauber in ihren Bann. „Island – Faszination aus Feuer und Eis“ heißt der Reisebericht des Hannoveraner Fotografen Michael Stuka, der am Donnerstag, 7. Dezember, um 19.30 Uhr im [DATENBANK=340]Nienburger Kulturwerk[/DATENBANK] stattfindet. Imposante Wasserfälle, zerklüftete Küsten, Fjordlandschaften, Gletscher, heiße Quellen, speiende Geysire, zahlreiche grüne Täler und die pulsierende Hauptstadt Reykjavik mit Charme, Pep und viel Lebenslust begeistern Besucher auf der zweitgrößten europäischen Insel.

Egal ob mit einer geführten Tour, in vorab fest gebuchten Unterkünften oder individuell unterwegs auf eigene Faust eine Reise auf dieser spektakulären Insel nahe dem Polarkreis bleibt mit Sicherheit unvergesslich. Michael Stuka war auch auf diesen Reisen wieder auf eigene Faust mit seinem Zelt unterwegs, um diese eindrucksvollen Naturschauspiele hautnah zu erleben und gekonnt mit seiner Camera in beeindruckenden Bildern festzuhalten. Island ist auf jeden Fall ein Paradies für Naturliebhaber sowie Entdecker und längst kein Geheimtipp mehr aber dennoch voller Geheimnisse.

Stuka präsentiert seine Aufnahmen in einem unterhaltsamen, mit passender Musik untermalten Vortrag und kommentiert live.

Zum Artikel

Erstellt:
1. Dezember 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 36sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.