Faustball: 49. Flutlichtturnier beim MTV Diepenau

Faustball: 49. Flutlichtturnier beim MTV Diepenau

Der MTV Diepenau lockt am Wochenende wieder mit dem Flutlichtturnier. Foto: MTV Diepenau

In diesem Jahr veranstaltet der MTV Diepenau vom 20. bis zum 22. August sein 49. Flutlichtturnier. Zum Start des Wochenendes wird ein Kinderfest am Freitagnachmittag veranstaltet. Es soll ein Kids-Jahrmarkt mit verschiedenen Spielen und Stationen angeboten werden, zudem kommt gegen 17 Uhr ein Eiswagen.

Am Samstagnachmittag geht es dann mit Faustball weiter: Es waren über die Jahrzehnte viele „Große“ Mannschaften in Diepenau zu Gast. Die Verantwortlichen denken gern an die Jahre der Anfang 2000er zurück, in denen zum Teil an zwei Tagen über 100 Mannschaften den Weg ins Amtsholz fanden und die Turnierwarte Holger Stegemeyer und Cord Harting an ihre Grenzen stießen. Diese Zeiten sind lange vorbei und nun blickt man positiv in die Zukunft. Da im vergangenen Jahr kein Turnier stattfand, ist die Vorfreude auf dieses Jahr umso größer. Auch personell hat sich einiges geändert, die Spielleitung liegt seit diesem Jahr in den Händen von Elisa Pennelies, Dennis Stegemeyer und Tim Kellermann.

Turniermodus wurde abgeändert

Der Turniermodus wurde etwas abgeändert, so spielen die Frauen und Männer ausschließlich am Samstag und der Sonntag ist der Jugend vorbehalten.

Auch wenn es in diesem Jahr nicht die größte Anzahl an Mannschaft werden wird, darf man auf die sportliche Qualität gespannt sein. Insbesondere die offene Männerklasse habe es in sich, erläutert Tim Kellermann.

So kündigten sich beispielsweise der TSV Hagen sowie der TV Brettorf an. Beide Mannschaften haben sich für die eine Woche später stattfindende Deutsche Meisterschaft in Brettorf qualifiziert und nutzen das Flutlichtturnier als letzte Standortbestimmung. Um alle geltenden Corona-Richtlinien einzuhalten, wurde ein Hygienekonzept ausgearbeitet.

Intensiver Austausch mit DRK

Des Weiteren steht allen Besuchern das Testzentrum des DRK Ortsvereins Lavelsloh-Diepenau im Gasthaus Stellhorn, Hauptstraße 19 in Diepenau-Lavelsloh, von 9 bis 18 Uhr zur Verfügung. Hier fand ein intensiver Austausch zwischen dem MTV und Marion Drunagel vom DRK statt. Der MTV spricht einen besonderen Dank an das DRK aus.

Die bekannte „Party“ im Festzelt findet in diesem Jahr nicht statt. Am Sonntag ab 10 Uhr kann dann der MTV-Nachwuchs in den Klassen U10 bis U14 bestaunt werden. Der MTV Diepenau freut sich auf spannende Spiele, viele Besucher und jede Menge Spaß.