Köln 17.12.2019 Von Deutsche Presse-Agentur

Feministin stört bei „hart aber fair“ Debatte über Tierliebe

Zwischenfall bei „hart aber fair“: In die Live-Sendung von Frank Plasberg zum Thema Tierliebe platzte eine Frau aus dem Publikum. Sie stellte sich plötzlich vor das Podium mit den Gästen und sagte, sie würde gern mal eine Forderung in den Raum stellen. ARD-Moderator Plasberg bat sie, sich vorzustellen. „Ich bin bekennende Feministin“, sagte die Frau. Darauf Plasberg: „Und was hat das jetzt mit Tieren zu tun?“ Sie sagte, dass das nichts mit Tieren zu tun habe, aber sie wolle die Gelegenheit nutzen, um im Fernsehen mitzuteilen, „dass die Bundesregierung gegen Feminismus im Internet vorgeht“.

Zum Artikel

Erstellt:
17. Dezember 2019, 01:43 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 00sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.