Auf den Straßen Landesbergens kam es zu Behinderungen. Raake

Auf den Straßen Landesbergens kam es zu Behinderungen. Raake

Landesbergen 13.06.2017 Von Nils Raake

Feuer auf ehemaliger Hofstelle

Rauch über Bundesstraße / Brandursache eventuell technischer Defekt

Aus einer unbewohnten Hofstelle in der Landesberger Ortsmitte, dem Hormannschen Hof, wehte gegen 5 Uhr am Dienstagmorgen dichter Rauch auf die angrenzende Bundesstraße. Zwei Trupps der Feuerwehr Landesbergen gingen mit schwerem Atemschutz vor. Während sich diese Helfer durch das Gebäude vorkämpften, machten ihre Kameraden von außen mit einer Motorsäge einen Weg durch das stark bewachsene Gelände frei, um Schläuche verlegen zu verlegen und dann mit Leitern an der Rückseite des Gebäudes vorzugehen. Zur Verstärkung forderte die Einsatzleitung die benachbarten Feuerwehren aus Brokeloh, Estorf und Leese sowie die Fachgruppe „Einsatzleitung Ort“ der Samtgemeinde Mittelweser an.

Der Brandherd war schnell auf dem Heuboden im ersten Obergeschoss ausgemacht. Das Feuer breitete sich dann über die Zwischendecke und den Dachstuhl langsam aus.

Die Feuerwehr deckte das Dach ab, um bei den Löscharbeiten auch die entlegenen Glutnester zu erreichen. Das Stroh im Dachboden wurde geräumt und draußen kontrolliert abgelöscht. Zur Absicherung des Einsatzes stand zunächst ein Rettungswagen des [DATENBANK=3712]DRK[/DATENBANK] Steyerberg vor Ort bereit, der von den [DATENBANK=2168]Landesberger Johanniter[/DATENBANK] abgelöst wurde.

[DATENBANK=74]Samtgemeindebürgermeister Jens Beckmeyer[/DATENBANK] machte sich ein Bild vor Ort und bedankte sich bei den Helfern. Nach etwa vier Stunden waren die Löscharbeiten beendet. Durch die Lage an der Doppelkurve in der Ortsmitte Landesbergens wurde der Verkehr zeitweilig stark beeinträchtigt und über die Gemeindestraßen umgeleitet.

"Bei der Brandursache gehen wir momentan von einem technischen Defekt aus", sagte Polizeipressesprecher Axel Bergmann am Abend. Fahrlässige Brandstiftung an dem unbewohnten Gebäude sei jedoch noch nicht auszuschließen.

Die Feuerwehr deckte das Dach zur Brandbekämpfung ab. Raake

Die Feuerwehr deckte das Dach zur Brandbekämpfung ab. Raake

Zum Artikel

Erstellt:
13. Juni 2017, 11:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 46sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.