Feuerteufel in Stolzenau unterwegs

Feuerteufel in Stolzenau unterwegs

Löscharbeiten am Eingangsbereich und an der dort angebrachten Holzverkleidung. Foto: Klepper

Die nächtliche Brandeinsätze in Stolzenau halten die Feuerwehren weiter in Atem. Zum mittlerweile sechsten Male in diesem Jahr wurden in der Nacht zu Freitag um 00.44 Uhr die Wehren aus Stolzenau und Holzhausen nebst der Einsatzleitung Ort zu einer Einsatzstelle gerufen, an der es immer wieder in recht kurzen Zeitabständen anfängt zu lodern.

Beim jüngsten Brand war der Haupteingangsbereich des Hauses am Holzhäuser Weg betroffen. Die Holzverkleidung des Windfangs stand in Flammen, konnte aber in kurzer Zeit entfernt und abgelöscht werden.

Mithilfe der Wärmebildkamera wurde sichergestellt, dass keine weiteren versteckten Glutnester vorhanden waren. Für die 35 Einsatzkräfte der Feuerwehren nebst der Polizei und dem hinzugerufenen Rettungsdienst war der Einsatz nach knapp einer Stunde beendet.

Personen wurden nicht verletzt.