Der Rauch war kilometerweit zu sehen. Schiebe

Der Rauch war kilometerweit zu sehen. Schiebe

Buchhorst 30.06.2019 Von Uwe Schiebe

Feuerwalze vernichtet 8,5 Hektar Gerste

Knapp 100 Einsatzkräfte im Einsatz, Rauchpilz kilometerweit zu sehen

Am Samstagnachmittag stand gegen 15 Uhr ein Getreidefeld an der Landesstraße 351 in Buchhorst-Behlingen in Flammen. Der riesige Rauchpilz war kilometerweit zu sehen. Entfacht durch böigen Wind raste die Feuerwalze mit Flammen von etwa vier bis sechs Metern Höhe in Richtung Holzbalge. Die Feuerwehren konnten mit Hilfe von drei Landwirten mit Grubbern und Scheibeneggen den Brand schnell eindämmen. Zusätzlich rückten zwei Landwirte mit befüllten Wassertanks an, um die trockene Fläche zu bewässern.

Der Landwirt hatte gerade zwei Runden mit dem Mähdrescher auf dem Feld gemäht, als er am Schneidwerk eine Rauchentwicklung bemerkte. Er fuhr seine Erntemaschine sofort an die Seite und löschte mit Bordmitteln den kleinen Brand. Ein Autofahrer hatte bereits hinter dem Mähdrescher Feuer entdeckt und sofort den Notruf gewählt. Das Feuer hatte sich bereits in Windeseile bis an den Rand des Radweges gefressen und wurde dann durch den Wind in Richtung Flugplatz Holzbalge getrieben. Nur dem schnellen und mutigen Einsatz der Feuerwehrleute und der Landwirte mit ihren Maschinen ist es zu verdanken, dass kein höherer Schaden entstanden ist. Am Mähdrescher ist nur geringer Schaden entstanden, aber etwa 8,5 Hektar Gerste wurden vernichtet.

Insgesamt waren 92 Einsatzkräfte der Feuerwehr, vier Rettungssanitäter und zwei Polizeibeamten im Einsatz. Während der Löscharbeiten war die Landesstrasse voll gesperrt, der Verkehr wurde bis 16.30 Uhr örtlich umgeleitet.

Das Feuer breitete sich sehr schnell aus. Schiebe

Das Feuer breitete sich sehr schnell aus. Schiebe

Eine meterhohe Feuerwalze fraß sich in Richtung Holzbalge. Schiebe

Eine meterhohe Feuerwalze fraß sich in Richtung Holzbalge. Schiebe

Die Feuerwehr konnte das Feuer  eindämmen. Schiebe

Die Feuerwehr konnte das Feuer eindämmen. Schiebe

Zum Artikel

Erstellt:
30. Juni 2019, 00:59 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 42sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.