Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Rückblick der Feuerwehr Deblinghausen: August Hillmann (Mitte) ist seit 60 Jahren dabei. Foto: Glauer

Rückblick der Feuerwehr Deblinghausen: August Hillmann (Mitte) ist seit 60 Jahren dabei. Foto: Glauer

Deblinghausen 09.01.2020 Von Thomas Glauer

Feuerwehr Deblinghausen: Neubau verzögert sich

Jahreshauptversammlung: Hillmann seit 60 Jahren dabei

Der Neubau des Feuerwehrhauses in Deblinghausen lässt weiter auf sich warten. Darauf wies Fleckenbürgermeister Heinz-Jürgen Weber in der jüngsten Jahreshauptversammlung der Wehr hin. Er ging auf den Sachstand in Sachen Neubauten in der Gemeinde und das der Neubau in Deblinghausen erst auf Position vier, nach dem Umbau des Feuerwehrhauses Wellie, dem Krippenneubau in Steyerberg und der Sanierung der dortigen Sporthalle stehe.

Brandeinsätze und zwei technische Hilfeleistungen fanden sich in der Jahresbilanz. Hinzu kamen je eine Übung auf Gemeindeebene und mit der Kreisfeuerwehrbereitschaft. Hinzu kamen Lehrgänge auf Kreisebene und Ausbildungseinheiten des Fachzuges Rüst-Hillamnn seit Rettung sowie interne Fortbildungen, unter anderem in Erster Hilfe. Zudem zeichnete die Ortswehr für die Durchführung eines Motorkettensägenlehrgangs der Gemeindefeuerwehr verantwortlich. Auch der gemeinsame Truppmann-Lehrgang, Teil I, der Gemeinden Liebenau und Steyerberg fand in Deblinghausen statt.

Ferner war die Wehr im vergangenen Jahr Ausrichter der Kreisdelegiertentagung sowie der Kreiswettbewerbe in enger Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Voigtei. „Ohne Voigtei hätten wir das nicht geschafft“, sagte Ortsbrandmeister Jörg Kammacher. Darüber hinaus brachten sich die Einsatzkräfte aktiv in das Dorfleben ein. In diese Kategorie gehörten etwa die Unterstützung des Bürgervereins „Contur“ bei Arbeitseinsätzen und diverse Altpapiersammlungen mit der Jugendfeuerwehr.

Ehrungen: August Hiillmann (60 Jahre)

Wahlen: Sebastian Schwick (Gruppenführer), Nele Schröder (stellvertretende Jugendwartin) und Julian Achilles (Kassenprüfer).

Beförderungen: Julian Achilles (Oberfeuerwehrmann) Sebastian Schwick (Oberlöschmeister.)

Ortsbürgermeister Michael Hollstein dankte den Ehrenamtlichen für deren geleistete Arbeit und ging ebenfalls auf das Thema Neubau eines Feuerwehrhauses in Deblinghausen ein: Dieser sei notwendig, da nach dem von der Politik geforderten Brandschutzbedarfsplan in Deblinghausen das Waldbrandtanklöschfahrzeug, welches zurzeit noch in Steyerberg stehen würde, stationiert werden solle und ein Umbau des aktuellen Feuerwehrhauses noch wesentlich teurer gekommen wäre.

Zum Artikel

Erstellt:
9. Januar 2020, 13:46 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 53sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Karte


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.