Rory Ellis. Rory Ellis

Rory Ellis. Rory Ellis

Loccum 17.09.2017 Von Die Harke

Fingerpicking-Artist aus Downunder

Eine Wahlparty der besonderen Art

Rory Ellis, der Fingerpicking-Artist aus Downunder, kommt nach Loccum. Dazu heißt es: „Das Konzert als Wahlparty der besonderen Art: Egal mit welchem Kreuz Sie in die neue Legislaturperiode gestartet sind, wir setzen am Wahlsonntag, 24. September, noch einen drauf. Mit dem charismatischen Musiker aus Australien gibt es ein hochkarätiges Sonntagskonzert in der Sperlingslust Loccum. Es ist eine mächtige Stimme, die einem hier entgegen schlägt, rauh und kräftig und voller Sehnsucht. Fingerpicking-Artist Rory Ellis kniet sich in seine Lieder zwischen Blues, Folk und Country hinein, als gäbe es kein Morgen. Dies ist Musik, die direkt ins Herz geht. Urban Folk umschreibt er selbst seine Musik – was für die Herkunft von den Randgebieten der Städte ebenso spricht wie von der städtischen Vermischung von Stilen und Instrumenten zu einer eigenen Stimme.

Country-Klänge und Digeridoo? Klar passen sie zusammen. Seine Debüt-CD „Ride“ erschien im März 2001 und wurde von der australischen Presse gleich hoch gelobt mit seinen erdverbundenen Hymnen über das Leben auf den Straßen. Seine Songs sind brillant geschrieben, optimistisch und humorvoll; beeinflusst von Country und Blues, von seinen Reisen und den Menschen, denen er im Laufe der Jahre begegnet ist.

Seine Lieder handeln von alten Autos, von lästigen Nachbarn, von Jesus, vom (nicht)würdevollen Altern, vom Ausrauben gepanzerter Trucks und vieles mehr. Große Songs, aufregende Geschichten, akustische Gitarren, Banjo und eine Stimme, die aus den Tiefen der Hölle selbst kommt.

Schon das Debüt-Album „Ride“ wurde von heimischen Gazetten im Jahr 2000 begeistert gefeiert. Mit seinem aktuellen, bereits achten Album verschiebt „der australische Bär“ (BBC Scotland) wieder Grenzen und ist bereit, die Geister des Publikums zu für Neues zu wecken – eine nicht unkomplizierte, aber offene, lyrische Fahrt. Brechende Konventionen und musikalische Reduktion. Eine Roots-Music-Fusion mit sehr persönlicher Note eines großen Charismatikers.“

Das Sonntagskonzert zwischen Torte und Tatort beginnt am 24. September um 18 Uhr in der [DATENBANK=4226]Sperlingslust Loccum,[/DATENBANK] Am Bahnhof 1, 31547 Rehburg-Loccum.

Infos, auch zum Vorverkauf, unter www.kult-konzerte.de Karten kosten im Vorverkauf 10 Euro und an der Abendkasse 13 Euro.

Zum Artikel

Erstellt:
17. September 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 04sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.