DJ Avicii ist 2018 gestorben. Ein Großteil seines Songkatalogs ist nun aufgekauft worden. Foto: Amy Sussman/Invision/AP/dpa

DJ Avicii ist 2018 gestorben. Ein Großteil seines Songkatalogs ist nun aufgekauft worden. Foto: Amy Sussman/Invision/AP/dpa

Stockholm 28.09.2022 Von Deutsche Presse-Agentur

Firma von Abba-Sänger kauft Teile des Avicii-Songkataloges

Der Songkatalog des 2018 verstorbenen schwedischen Musikers Avicii ist zu einem Großteil aufgekauft worden. Neuer Besitzer ist die Firma des Abba-Sängers Björn.

Die Firma von Abba-Sänger Björn Ulvaeus hat drei Viertel der Rechte am Songkatalog des 2018 gestorbenen schwedischen Musikers Avicii erworben. Das teilte das Unternehmen Pophouse Entertainment, das unter anderem Ulvaeus gehört, am Mittwoch in Stockholm mit. Die Familie des DJs, der mit bürgerlichem Namen Tim Bergling hieß, bleibe Minderheitseigner. Sie hatte bereits bei einem interaktiven Museum mit dem Titel „Avicii Experience“ zu Ehren des Künstlers mit dem Unternehmen zusammengearbeitet. Durch den Verkauf könne sich die Familie stärker auf ihre Arbeit in der Tim-Bergling-Stiftung konzentrieren, die sich mit der psychischen Gesundheit junger Menschen beschäftigt, hieß es in der Mitteilung. Bergling war im April 2018 tot in Maskat, der Hauptstadt des Oman,  aufgefunden worden. Der unter psychischen Problemen leidende Weltstar, der internationale Electropop-Hits wie „Levels“, „Hey Brother“ und „Addicted To You“ geschaffen hat, wurde nur 28 Jahre alt.

Zum Artikel

Erstellt:
28. September 2022, 18:35 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 25sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.