Die Garten-AG des BUND (von links): Ruth Mücke, Elke Jentsch, Heike Reimer, Uli Topp, Christa Kusserow, Irmhild Ostwald, Gerlinde Thiede, Gisela Utermöhlen-Blaas, Claudia Reemtsema, Alwine Gerner und Udo Thiede. BUND Nienburg

Die Garten-AG des BUND (von links): Ruth Mücke, Elke Jentsch, Heike Reimer, Uli Topp, Christa Kusserow, Irmhild Ostwald, Gerlinde Thiede, Gisela Utermöhlen-Blaas, Claudia Reemtsema, Alwine Gerner und Udo Thiede. BUND Nienburg

Nienburg 12.04.2017 Von Die Harke

Flechten mit Weiden zum Auftakt

Der Nienburger BUND-Garten öffnet seine Pforten: Sonntagsveranstaltungen beginnen am 23. April

Der [DATENBANK=1426]Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND)[/DATENBANK], Kreisgruppe Nienburg, lädt bald wieder sonntags in den Naturnahen Schau- und Lehrgarten an der Ziegelkampstraße/ Ecke Meerbachbrücke ein. In der Zeit von 15 bis 18 Uhr erfahren Interessierte dann Wissenswertes über unsere heimische Tier- und Pflanzenwelt, erhalten Tipps zum naturnahen Gärtnern oder können selbst mit Naturmaterialien arbeiten. Die Garten-AG begleitet wieder mit einem abwechslungsreichen Programm durch das Gartenjahr, schreibt der BUND. Am Sonntag, 23. April, startet das Programm mit der Veranstaltung „Kreatives Gestalten mit Weiden“: Nach Lust und Laune können Kinder und Erwachsene Kränze, Rankhilfen und andere Kunstwerke flechten. Sie sollten eine Rosenschere mitbringen.

Brennnesselpesto oder Gierschdip probieren kann man am 30. April. Bei der Veranstaltung „Die spannende Geschmackswelt der Wildkräuter“ gibt es zahlreiche Rezepte und Kostproben, auch zum Mitnehmen.

Wie Pflanzkübel und Blumenkästen mit heimischen Blühstauden attraktiv und dauerhaft bepflanzt werden können, erfährt der Gartenbesucher am 7. Mai. Eigene Gefäße können ebenfalls zur Bepflanzung mitgebracht werden.

Das Gänseblümchen ist „Heilpflanze des Jahres 2017“ und nicht nur lustiger Farbklecks im Rasen. Am 14. Mai gibt es Informationen zur Heilwirkung und zur Verwendung in der Küche.

Um „Zarte Flieger und große Propeller“ geht es am 21. Mai. Welche Schmetterlinge und Libellen im Garten leben, können Kinder und Erwachsene bei einer Entdeckungstour mit dem Kescher erfahren.

Am 28. Mai werden bei der Veranstaltung „Küchenkräuter – unsere Geschmackskünstler“ kleine Kostproben mit verschiedenen Kräutern des Gartens angeboten. Wer möchte, kann sich einen kleinen Kräuterstrauß binden.

Die Garten-AG hat sich in diesem Jahr vor allem dem Anbau von Küchenkräutern gewidmet. So ist das Schneiden von Kräutersträußen für die Verwendung in der eigenen Küche auch über die Veranstaltung hinaus möglich.

Am 11. Juni wird wieder eingeheizt: Beim „Backen im Lehmbackofen“ gibt es leckere knusprige Ofenbrote, die mit selbst zubereiteten Kräuterdips verfeinert werden können.

Bei den „Variationen mit Karotten“ begeben wir uns am 18. Juni auf eine lukullische Reise in „Orange“ mit Rezepten und Kostproben.

„Alle Veranstaltungen sind kostenlos und barrierefrei zugänglich“, betont Claudia Reemtsema vom BUND. „Bei schlechtem Wetter sollten Interessierte nachfragen, ob die Veranstaltung stattfindet, auch auf der Internetseite gibt es im Zweifelsfall einen entsprechenden Hinweis.“

Das komplette Programmheft der BUND-Kreisgruppe Nienburg ist zu den Öffnungszeiten mittwochs von 17 bis 19 Uhr und samstags von 10 bis 12 Uhr im Umweltzentrum des BUND, Stettiner Straße 2 A und im Garten erhältlich oder als Download im Internet unter der Adresse www.bund-nienburg.de.

Neben den Sonntagsveranstaltungen hat der Garten auch dienstags und donnerstags von 15 bis 18 Uhr geöffnet. In dieser Zeit stehen Mitglieder der Garten-AG für allgemeine Fragen rund um das naturnahe Gärtnern zur Verfügung. Alle Garteninteressierten sind eingeladen, auch an diesen Tagen vorbeizuschauen. Das Gartenteam freut sich zudem über jede Unterstützung bei der Pflege des Gartens. DH

Gruppenführungen können ebenfalls vereinbart werden mit Alwine Gerner, (05021) 12318, oder Claudia Reemtsema (05022) 891690.

Zum Artikel

Erstellt:
12. April 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 30sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.