Die Geehrten mit dem Jugendwart Cedric Büsselberg sowie Betreuer Torsten Hartmann. Geist

Die Geehrten mit dem Jugendwart Cedric Büsselberg sowie Betreuer Torsten Hartmann. Geist

Bergkirchen/Wiedenbrügge 08.12.2017 Von Die Harke

„Flori 3“ für Elisabeth und Henry

Erfolgreiches Jahr für den Feuerwehrnachwuchs aus Bergkirchen / Justus Lindemann Dienstbester

„Ein erfolgreiches Jahr“, so lautete das Resümee vom Jugendwart Cedric Büsselberg auf der Jahreshauptversammlung der Kinder- und Jugendfeuerwehr Wiedenbrügge-Bergkirchen. Der erste Platz beim Bowlingtunier der Kreisjugendfeuerwehr sei die Krönung aller Erfolge gewesen, die der Nachwuchs dieses Jahr erzielt hatte. Büsselberg dankte insbesondere Torsten Hartmann, der viele Ausbildungsdienste übernommen oder unterstützt hatte und übergab ihm einen Jahreskalender der Kreisjugendfeuerwehr.

Als Dienstbester der 16 Mann starken Jugendfeuerwehr mit 26 besuchten Diensten wurde Justus Lindemann geehrt, es folgten Janik Hartmann und Philipp Lindemann.

Die Kinderfeuerwehr, die 2017 zwei Mitglieder an die Jugendwehr abgab, zählt nun noch acht Mitglieder und freut sich über weitere Interessierte.

Stolz berichtete Kinderfeuerwehrwartin Anja Harmening, dass im ablaufenden Jahr zahlreiche Veranstaltungen anstanden, darunter Orimärsche der Samtgemeinde und in Rethen oder der Kreisorientierungsmarsch in Bad Eilsen. Des Weiteren besuchten die Kinder das Technische Hilfswerk in Stadthagen und lernten Erste Hilfe. Jüngst bauten die Kinder bei einem ihrer Dienste Futterstellen für Vögel.

Elisabeth Bartge und Henry Lindemann wurden mit dem Schaumburger „Flori 3“ geehrt.

Nach Grußworten der Gäste und einem Ausblick auf das Jahr 2018 klang der Abend bei einem gemeinsamen Essen aus.

Zum Artikel

Erstellt:
8. Dezember 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 35sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.