Florian Silbereisen möchte neue Formate ausprobieren. Foto: Peter Kneffel/dpa

Florian Silbereisen möchte neue Formate ausprobieren. Foto: Peter Kneffel/dpa

Berlin/Köln 03.04.2020 Von Deutsche Presse-Agentur

Florian Silbereisen liebt Überraschungen

Entertainer Florian Silbereisen (38) ist derzeit in gleich drei TV-Formaten zu sehen - und kann sich durchaus noch mehr vorstellen.

„Ich sage ja immer, dass es dem Zuschauer nicht langweilig werden darf und deshalb werde ich auch in Zukunft immer wieder etwas Neues wagen und riskieren und das eine oder andere Format ausprobieren“, sagte Silbereisen der Deutschen Presse-Agentur. Er liebe Überraschungen. Am Samstagabend wird Silbereisen im Staffelfinale von „Deutschland sucht den Superstar“ bei RTL zu sehen sein. Er war dort kurzfristig in die Jury nachgerückt, nachdem Sänger Xavier Naidoo kurz vor der ersten Liveshow rausgeflogen war.

Außerdem hat Silbereisen noch die Rolle als Kapitän auf dem ZDF-„Traumschiff“, in der ARD steht er seit 2004 für die „Feste der Volksmusik“ auf der Bühne. „Ich bin sehr dankbar, dass ich derzeit bei drei Sendern in ganz unterschiedlichen Formaten mitwirken darf. Ich weiß, dass das nicht selbstverständlich ist“, sagte Silbereisen zu seinen vielfältigen Jobs.

Als er selbst seine Karriere begann, sei an eine Castingshow noch gar nicht zu denken gewesen. „Als ich angefangen habe, gab es noch keine Castingshows. Außerdem habe ich die ersten Jahre nur auf meiner Harmonika gespielt und erst viel später angefangen, zu singen“, berichtete Silbereisen. Er habe allerdings an kleinen Talent-Wettbewerben teilgenommen - und auf unzähligen Hochzeiten und Geburtstagen gespielt. „Das war für mich die beste Schule.“

Vor DSDS-Jurychef Dieter Bohlen hat der 38-Jährige großen Respekt. „Er hat alles erreicht, was man im Musikbusiness erreichen kann. Vor seiner Karriere kann ich nur den Hut ziehen.“ Am Samstag werden Bohlen und Silbereisen gemeinsam mit Pietro Lombardi und Oana Nechiti beim DSDS-Finale ab 20.15 Uhr in der Jury zu sehen sein.

Zum Artikel

Erstellt:
3. April 2020, 08:12 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 49sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.