Steyerbergs Stürmer Nico Kauffeld stach im ersten Spiel gegen die Liebenauer um Philipp Neelmeier (hinten) noch nicht. Aue gewann mit 1:0. mug

Steyerbergs Stürmer Nico Kauffeld stach im ersten Spiel gegen die Liebenauer um Philipp Neelmeier (hinten) noch nicht. Aue gewann mit 1:0. mug

Liebenau 06.08.2017 Von Die Harke

Florian Spamer entscheidet das Derby

Fußball-Kreisliga: Der SV Aue Liebenau schlägt den TuS Steyerberg mit 1:0

Im vorgezogenen ersten Spiel der Fußball-Kreisliga gewann der [DATENBANK=1120]SV Aue Liebenau[/DATENBANK] im Nachbarschaftsderby gegen den [DATENBANK=1548]TuS Steyerberg[/DATENBANK] glücklich, aber nicht unverdient, mit 1:0. Laut Aue-Teammanger Marko Linderkamp verfolgten gut 250 Zuschauer das Highlight der „Aue-Days“. Zu Beginn der ersten Halbzeit war der TuS die bessere und aggressivere Mannschaft. Nach 20 Minuten fand der SV Aue besser ins Spiel, kam besser in die Zweikämpfe und konnte die Partie offener gestalten.

Zehn Minuten vor dem Seitenwechsel war Liebenaus Mirco Buchholz nur durch ein Foulspiel zu stoppen, den fälligen Elfmeter versenkte Florian Spamer zum umjubelten 1:0-Pausenstand. In der zweiten Halbzeit drückte der TuS die Liebenauer tief in die eigene Hälfte, doch die vom neuen Coach Marco Peimann gut eingestellte Truppe kämpfte aufopferungsvoll und behielt die drei Punkte zu Hause.

SV Aue Liebenau: Lübkemann – Schulz, Neelmeier (84. Schröder), Huguenin (66. Demir), Buchholz (46. Matthey), Karsch, B. Blome, Spamer, Otto, Zachlod, Bleeke. TuS Steyerberg: Römbke – Pachonik, Fortkamp (46. Bichou), van den Born, Könemann, Schulenburg (71. Schaper), Schierholz, Müller, Kauffeld, Hahn, Rabe. Tor: 1:0 (34., Foulelfmeter) Florian Spamer.

Zum Artikel

Erstellt:
6. August 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 34sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.