Förderung für Jugendarbeit vom LSB

Förderung für Jugendarbeit vom LSB

Der Landessportbund fördert Jugendarbeit. Foto: Landessportbund

Die Sportjugend und der Landessportbund (LSB) Niedersachsen stellen kurzfristig für den Zeitraum 12. November bis 31. Dezember 250.000 Euro aus Mitteln der Finanzhilfe des Landes Niedersachsen für Maßnahmen der Jugendarbeit in Präsenz oder online bereit.

Für den organisierten Sport in Niedersachsen sind die Mitgliedsbeiträge sowie die Finanzhilfe des Landes Niedersachsen wesentliche Einnahmequellen. Mit dem Rechtsanspruch auf mindestens 35,2 Millionen Euro Finanzhilfe hat der organisierte Sport ein robustes Fundament.

Das Niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport hat bereits zu Beginn der Corona-Krise mit dem LSB viele unbürokratische Lösungen gefunden, um notwendige Umplanungen erfolgreich umsetzen zu können. Beispielsweise ist die Förderfähigkeit von Umbuchungen und Stornierungskosten, Absagen von Lehrgängen und Veranstaltungen infolge der Pandemie bereits frühzeitig abgestimmt worden.

Zudem können Vereine kurzfristig gefördert werden, die ein Online-Live-Sportangebot oder Online-Videos zur Anleitung von Bewegung und Sport anbieten. Es können für Jugend- und Jugendbildungsarbeit unter anderem Honorarkosten für lizenzierte Übungsleiter oder Juleica-Inhaber, aber auch Ausgaben für digitales Equipment oder Spezialsoftware abgerechnet werden.