Leuchtturm an der norwegischen Küste. Weyde

Leuchtturm an der norwegischen Küste. Weyde

Dörverden 12.04.2019 Von Die Harke

Fotografieren ist für ihn „Malen mit Licht“

Ausstellung über Norwegen von Jörg Weyde wird auf Ehmken Hoff gezeigt

Das Kulturgut Ehmken Hoff in Dörverden präsentiert sich am Sonntag, 14. April, als vielfältiges Ausflugsziel: mit Fotoausstellung, frühlingshafter Tagesausstellung im Café und Pflanzenmarkt mit altem Handwerk. Im Ausstellungsraum wird um 15 Uhr die Ausstellung „Küstenlicht“ mit Bildern aus Norwegen eröffnet. Die Fotografien der Ausstellung „Küstenlicht“ von Jörg Weyde sind auf insgesamt vier Reisen entlang der norwegischen Hurtigrute entstanden. Eine Reise hat im Herbst stattgefunden (Ende August, Anfang September). Der Beginn war in Kirkenes und führte südgehend bis nach Bergen. Drei weitere Reisen haben im Winter (im Februar und März) stattgefunden und führten sowohl über die nordgehende als auch über die südgehende Route.

Jörg Weyde fühlt sich vom Norden Europas besonders angesprochen, deshalb zog es ihn immer wieder nach Norwegen, um das fantastische Licht der Nordhalbkugel zu unterschiedlichen Jahreszeiten einzufangen.

Fotografieren heißt für ihn: Malen mit Licht! „Und gerade das ‚Winterlicht‘ hat seinen ganz besonderen Reiz“, findet der Fotograf. Sei es der lila Himmel kurz nach Sonnenuntergang oder die von unten beschienenen Wolken bei Sonnenaufgang, die in der Sonne leuchtenden bunten Häuser der Ortschaften oder der stahlblaue Himmel mit schneebedeckten Bergen. „All diese Motive üben ihre ganz eigene Faszination aus.“

Aber auch die oft kargen Landschaften haben ihren speziellen Reiz, um fotografisch umgesetzt zu werden. Sowohl Nordnorwegen mit seinen Eis- und Winterlandschaften, als auch die Südküste Norwegens mit ihren Inseln, Fjorden und einer grünen Landschaft sind für Landschaftsfotografen ein hochinteressantes Ziel.

Diese nördliche Natur und dieses ganz besondere Licht einzufangen, löst bei Jörg Weyde eine große Begeisterung aus.

Eröffnet wird die Ausstellung mit einer Vernissage am Sonntag um 15 Uhr. Bis zum 19. Mai ist die Ausstellung jeweils sonntags von 14 bis 17 Uhr auf dem Kulturgut Ehmken Hoff zu besichtigen.

Weitere Infos unter www.ehmken-hoff.de

Zum Artikel

Erstellt:
12. April 2019, 14:37 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 55sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.