Manfred Strahmann (mit Kalender) und Hartmut Westermann mit der 13. Ausgabe des Dörpskalender Magelsen im Garten von Hartmut Westermann. Foto: Achtermann

Manfred Strahmann (mit Kalender) und Hartmut Westermann mit der 13. Ausgabe des Dörpskalender Magelsen im Garten von Hartmut Westermann. Foto: Achtermann

Magelsen 27.09.2020 Von Horst Achtermann

Fotos von Häusern, die es gar nicht mehr gibt

Interessengemeinschaft „De ole Schüün Magelsen“ hat den Dörpskalender für 2021 vorgestellt

Manfred Strahmann und Hartmut Westermann sind Aktivposten in der Interessengemeinschaft „De ole Schüün“ in Magelsen. Und Freunde.

Im Jahr 2007 wurde Manfred Strahmann von einem schweren Schlaganfall getroffen, den er aber recht schnell überwunden hat. „Ich möchte mich einbringen, irgendetwas aus Dankbarkeit machen. Darüber sprach ich seinerzeit mit Hartmut Westermann“, berichtete Strahmann jetzt im Gespräch mit der HARKE am Sonntag. Beide waren sich schnell einig: „Wir entwerfen einen historischen Bildkalender. Der erste „Dörpskalender Magelsen“ erscheint 2008.

Die mittlerweile 13. Ausgabe zeigt auf dem Deckblatt Häuser, die es in Magelsen gar nicht mehr gibt. Die Autoren fragen, ob es Einwohner gibt, die ihnen sagen können, wer in den abgebildeten Häusern gewohnt hat. Das Haus unten rechts ist inzwischen neu gebaut. Das Foto vom Rittergut Wührden mit der 1000-jährigen Eiche aus dem Jahr 1956 hat geschichtlichen Wert.

„Die Eiche wurde vor einigen Jahren umgefahren“, unterstreicht Hartmut Westermann. Das Hochzeitsfoto von Marta und Wilhelm Lütjens aus dem Jahr 1947 bringt Erinnerungen an das Gasthaus Lütjens mit angeschlossenem Lebensmittelladen, bis vor einigen Jahrzehnten noch von Sohn Jörn geführt, den älteren Fußballern in Magelsen noch als Treffpunkt bekannt.

Die Männer der „Ole Schüün“ geben den Betrachtern noch eine Rätselaufgabe mit: Wer verbirgt sich hinter den Fragezeichen bei den nicht genannten Namen auf dem Konfirmandenbild von 1949 mit Pastor Rabius.

Der Kalender ist ab sofort zum Preis von neun Euro zu erhalten bei: Manfred Strahmann in Magelsen 90, Telefon (0 42 56) 98 20 96, und bei Hartmut Westermann in Magelsen 124, Telefon (0 42 56) 12 80.

Zum Artikel

Erstellt:
27. September 2020, 09:33 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 50sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.