Philipp Reßmeyer (links) und Dirk Möhring überreichen Stina Menke, Maikönigin Franziska Püllmann und Isabel Gutzeit (von links) ihre Preise. Andermann

Philipp Reßmeyer (links) und Dirk Möhring überreichen Stina Menke, Maikönigin Franziska Püllmann und Isabel Gutzeit (von links) ihre Preise. Andermann

Möhlenhalenbeck 01.05.2017 Von Die Harke

Franziska Püllmann ist Maikönigin

Optimale Wettkampfbedingungen für Traktor-Puller bei Großveranstaltung in Möhlenhalenbeck

Franziska Püllmann aus Wietzen ist die neue Maikönigin von Möhlenhalenbeck. Sie hat während des Festes in der Nacht zu Montag die meisten Stimmen der Besucher erhalten. Zum 69. Mal fand die Riesenfete mit mehreren tausend Besuchern im Festzelt am Rand des 50-Einwohner-Dorfes statt. Gestern ging die Sause weiter mit dem Traktor-Pulling, das noch einmal mehrere tausend Besucher nach Möhlenhalenbeck lockte. Hinter Püllmann belegten Stina Menke aus Dolldorf und Isabel Gutzeit aus Husum die Plätze zwei und drei bei der Königinnenwahl. „Ich freue mich riesig, über den Titel der Maikönigin“, sagte Püllmann gestern im Gespräch mit der HARKE. Die Wietzenerin erhielt neben einem Blumenstrauß einen Reisegutschein über 250 Euro vom Veranstalter, dem Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Bötenberg. Die beiden Prinzessinnen freuten sich über einen Geldpreis, den Philipp Reßmeyer und Dirk Möhring überreichten.

Die Voraussetzungen für die teilnehmenden Traktorfahrer waren optimal

Während die Königin und ihre Prinzessinnen gekrönt wurden, zogen nebenan Traktoren einen Bremswagen übers Feld. Das Traktor-Pulling, das zum neunten Mal zum Rahmenprogramm des Maiköniginnenfestes gehörte, war wieder einmal Publikumsmagnet.

Auf dem Acker neben den Festzelten waren rund 110 mit reichlich PS ausgestattete Traktoren an den Start gegangen. Für die Fahrer der Traktoren bestand die Aufgabe darin, den mit Gewichten ausgestatteten Bremswagen über eine leichte ansteigende Strecke von 100 Metern zu ziehen.

Bevor die teilnehmenden Traktoren starten konnten, wurden diese auf einer mobilen Waage vor Ort gewogen. Denn die Schlepper wurden in verschiedene Gewichtsklassen – von zwei bis elf Tonnen – eingeteilt. Die Voraussetzungen für die teilnehmenden Traktorfahrer waren optimal, und zwischen den einzelnen Durchgängen wurde die Ackerfläche bewässert und gewalzt.

An dem Traktor-Pulling beteiligten sich nicht nur heimische Starter, sondern zum Teilnehmerfeld gehörten auch wieder zahlreiche Starter aus den benachbarten Landkreisen. Einige waren schon im vergangenen Jahr gestartet. Die erfolgreichen Klassensieger wurden mit Pokalen ausgezeichnet.

Die Veranstalter Möhring und Reßmeyer vom Förderverein waren sichtlich begeistert vom großen Erfolg der Veranstaltung.

Die Traktoren ziehen einen Bremswagen über ein Feld bei Möhlenhalenbeck. Mehrere Tausend Besucher schauen zu. Andermann

Die Traktoren ziehen einen Bremswagen über ein Feld bei Möhlenhalenbeck. Mehrere Tausend Besucher schauen zu. Andermann

Zum Artikel

Erstellt:
1. Mai 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 00sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.