Die Polizei fand bei einer Kontrolle Betäubungsmittel in einem Auto. Foto: S. Engels - stock.adobe.com

Die Polizei fand bei einer Kontrolle Betäubungsmittel in einem Auto. Foto: S. Engels - stock.adobe.com

Nienburg 10.07.2020 Von Die Harke

Frau kollabiert bei Polizeikontrolle

Polizei findet bei Kontrolle Betäubungsmittel im Fahrzeug

Eine 20-Jährige ist bei einer Polizeikontrolle am späten Donnerstagnachmittag hinter dem Bahnhof kollabiert.

Sie musste in das Nienburger Krankenhaus gebracht werden. Bei der Kontrolle fanden die Polizisten Drogen in einem Auto, das ein 20-jähriger Mann aus Stolzenau fuhr und in dem die junge Frau als Beifahrerin saß.

Zivilkräfte der Polizei hatten das Fahrzeug hinter dem Bahnhof Nienburg entdeckt. Es kam ihnen entgegen. Sie fuhren dem Wagen hinterher, weil sich die drei Insassen nach Angaben von Polizeisprecher Daniel Jahn „auffällig verhielten“.

In der Wörther Straße wurde das Fahrzeug angehalten. Bei dem Fahrzeugführer, dem 20-jährigen Stolzenauer, stellten die Beamten Einfluss von Betäubungsmitteln fest.

Eine spätere Durchsuchung des Autos ergab, dass der junge Mann Utensilien zum Rauchen der Drogen dabei hatte. Während der polizeilichen Maßnahmen bekam die 20-jährige Beifahrerin eine Panikattacke. Ein herbeigerufener Rettungswagen brachte sie zur Kontrolle ins Krankenhaus.

Bei der Durchsuchung des Wagens entdeckten die Polizisten auch in ihrer Handtasche geringe Mengen von Betäubungsmittel. Weitere Ermittlungen dauern an. Auch eine mögliche Tatbeteiligung des dritten Beifahrers, einem 22-jährigen Nienburger, wird derzeit geprüft.

Zum Artikel

Erstellt:
10. Juli 2020, 12:41 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 33sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.