Eine unbekannte Frau hat am Freitagabend einen Supermarkt in Bruchhausen-Vilsen überfallen. Symbolfoto: Küverling / Adobe Stock

Eine unbekannte Frau hat am Freitagabend einen Supermarkt in Bruchhausen-Vilsen überfallen. Symbolfoto: Küverling / Adobe Stock

Bruchhausen-Vilsen 03.02.2020 Von Die Harke

Frau überfällt Supermarkt

Freitagabend in Bruchhausen-Vilsen / Täterin ist auf der Flucht

Eine mit einer Waffe bewaffnete Frau hat am Freitagabend gegen 21.50 Uhr einen Supermarkt an der Ostlandstraße in Bruchhausen-Vilsen überfallen. Sie entkam mit Waren.

Der Fall zeigt auffällige Parallelen zu einem Supermarkt-Überfall im November 2019 in Holtorf. In beiden Fällen beschreiben Zeugen die Täterin als auffallend ungepflegt. Und in beiden Fällen war die Frau zwischen 40 und 50 Jahre alte, zwischen 1,60 und 1,70 Meter groß und mit einer auffälligen Strickmütze bekleidet.

Die unbekannte Frau legte nach Angaben einer Polizeisprecherin bei ihrem Überfall am Freitagabend kurz vor Geschäftsschluss einen Artikel auf das Warentransportband an der Kasse. Als die Kassiererin die Ware scannte, holte die Täterin eine Schusswaffe hervor und forderte die Kassiererin auf, die Kasse zu öffnen. Nachdem die Kassiererin darauf hinwies, die Kasse nicht öffnen zu können und einen akustischen Alarm auslöste, flüchtete die Täterin mit der nicht bezahlten Ware. Verletzt wurde niemand.

In Holtorf hatte eine Frau im November die Kassiererin mit einer Waffe bedroht und die Herausgabe von Bargeld gefordert. Die Kassiererin kam der Aufforderung der Räuberin nach. Diese flüchtete anschließend mit ihrer Beute: einem niedrigen vierstelligen Betrag.

Ob die beiden Raubüberfälle von ein und derselben Frau begangen worden sind, wollte die Polizei nicht bestätigen. „Wir ermitteln in alle Richtungen“, sagte eine Polizeisprecherin.

Auch in Bruchhausen-Vilsen gelang der Räuberin am Freitagabend trotz sofort eingeleiteter Fahndung die Flucht. Was bleibt, sind Beschreibungen von Zeugen, wie die auffällige Räuberin ausgesehen haben soll. Sie wird so beschrieben: Sie ist etwa 40 bis 50 Jahre alt, 1,60 bis 1,70 Meter groß und von schlanker Statur. Die Frau ist dunkelblond, hat eine ungepflegte Erscheinung und gelb verfärbte Zähne, teilt die Polizeisprecherin weiter mit. Auffällig sind Falten an ihren Händen.

Die Frau spricht akzentfreideutsch und war mit einer roten Jacke, Steppjacke und Strickmütze mit Bommel bekleidet. Weiterhin hatte sie eine beigefarbene Handtasche dabei.

Hinweise nimmt die Polizei in Diepholz unter Telefon (0 54 41) 97 10 entgegen.

Update 13:40 Uhr: Der ursprüngliche Text wurde gegen eine erweiterte Fassung ausgetauscht, die eine mögliche Verbindung zu einem ähnlichen Fall in Holtorf skizziert.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Februar 2020, 12:47 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 05sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.