Der Mann auf dem Foto ist identifiziert. Nähere Auskünfte teilt die Polizei zur Stunde nicht mit. Foto: studio v-zwoelf - stock.adobe.com

Der Mann auf dem Foto ist identifiziert. Nähere Auskünfte teilt die Polizei zur Stunde nicht mit. Foto: studio v-zwoelf - stock.adobe.com

Frielingen 12.06.2020 Von Die Harke

Frau von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt

48-Jährige verließ qualmendes Auto auf B6 und wurde von Pkw erfasst

Heute Morgen ist es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 6 kurz vor dem Parkplatz Dammkrug (Nähe Bordenau/Frielingen) gekommen. Eine 48-jährige Frau hatte ihr qualmendes Auto am Fahrbahnrand abgestellt und fluchtartig verlassen. Durch ein nachfolgendes Auto ist sie dann erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover fuhr die 48 Jahre alte Frau gegen 9:05 Uhr mit ihrem Opel Astra die B6 aus Neustadt am Rübenberge kommend in Richtung Frielingen entlang. Aufgrund eines technischen Defekts fing der Astra während der Fahrt an zu qualmen, woraufhin sie das Auto am Fahrbahnrand abstellte. Aufgrund der Rauchentwicklung verließ sie zügig das Auto und trat, ohne auf den fließenden Verkehr zu achten, auf die Fahrbahn der B 6. Hier wurde sie von dem Renault Twingo eines 64-Jährigen erfasst.

Durch die Kollision wurde die Frau lebensgefährlich verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte die Neustädterin zur Versorgung in eine Klinik. Der 64-jährige Mann blieb bei der Kollision unverletzt.

Die Beamten schätzen den entstandenen Sachschaden auf 2.000 Euro. Aufgrund der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die B 6 zwischenzeitlich für beide Fahrtrichtungen gesperrt werden. Ab 11:15 Uhr war die Fahrbahn wieder frei.

Zum Artikel

Erstellt:
12. Juni 2020, 13:20 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 36sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.