Claudia Bartels und Ingrid Zabel stellten jetzt das Programm 2015/2016 vor.

Claudia Bartels und Ingrid Zabel stellten jetzt das Programm 2015/2016 vor.

03.10.2015

Frauen im Islam, Bücher, Trauer

Landfrauenverein Hoya mit neuem Programm

Hoya. Mit etwa 800 Mitgliedern ist der Landfrauenverein Hoya die größte Frauenvereinigung in der Region. Eine Vereinigung die sich dadurch definiert, eine Gemeinschaft von Frauen jeden Alters, aus allen Berufen, parteipolitisch unabhängig und überkonfessionell zu sein. Vorsitzende Claudia Bartels und Schriftführerin Ingrid Zabel stellten jetzt das Programm 2015/2016 vor. In Gemeinschaftsarbeit wurden die Themen aus allen gesellschaftlichen Lebensbereichen, in einer Klausur Tagung im Tagungshaus Freudenberg in Bassum erarbeitet. Wenn nicht anders angegeben finden die Veranstaltungen im Gasthaus Thöle in Bücken statt. Anmeldungen bis einen Tag vorher unter Telefon 04251/9300-0.

Die Vortragsreihe beginnt am Montag 12. Oktober, um 15 Uhr: Frauen im Islam. Die Rolle der Muslima in Familie, Gesellschaft, Politik, Religion und islamischer Normenlehre (Scharia) wird von der Islam- und Religionswissenschaftlerin Dr. Gundula Krüger aus Uelzen beleuchtet.

Über Bücher für eine gemütliche Winterzeit wird am Donnerstag, 29. Oktober, um 19:30 Uhr Marja Prettenhofer aus Eystrup referieren.

In einem praxisnahen Vortrag wird die Ernährungswissenschaftlerin Christina Knipper aus Weyhe darüber aufklären, wie man Kinder optimal ernährt. Ihr Vortrag unter dem Titel „Nein, deine Suppe ess´ich nicht“ findet am Mittwoch, 4. November, um 19:30 Uhr statt.

Über „Warum bin ich nicht mehr ich?“ spricht die Trauergefährtin Anja Thorns aus Syke am Dienstag, 17. November, um 15 Uhr.

Am Samstag, 5. Dezember, um 19 Uhr findet im Gasthaus Puvogel in Ochtmanien der Adventsball statt. Anmeldungen und Infos bei Claudia Bartels unter 0 42 52/48 44.

Ein kostenloser „Basiskurs für die Pflege im häuslichen Bereich“ findet an den Wochenenden 16./17. Oktober und 23./24. Oktober statt. Anmeldungen bis zum 6. Oktober bei Elisabeth Meyer, Telefon 0 42 52/18 90. an

Zum Artikel

Erstellt:
3. Oktober 2015, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 51sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.