Freude über den neuen Defibrillator im Holtorfer Freibad (von links): Rettungsaufsicht Bennet Schütz, Fördervereinsvorsitzender Ralf Gilster und Soeke Schumann, Vertriebsleiter der Firma Medbuy. Foto: Förderverein

Freude über den neuen Defibrillator im Holtorfer Freibad (von links): Rettungsaufsicht Bennet Schütz, Fördervereinsvorsitzender Ralf Gilster und Soeke Schumann, Vertriebsleiter der Firma Medbuy. Foto: Förderverein

Holtorf 09.08.2021 Von Die Harke

Freibad ist jetzt „herzsicher“

Medbuy spendet Defibrillator an den Förderverein

Soeke Schumann, Vertriebsleiter der Nienburger Firma Medbuy, hat jetzt einen Defibrillator als Spende an das Holtorfer Freibad übergeben. „Es war eine spontane Idee beim Freibadbesuch mit meinen Kindern“, berichtet Schumann. Der Laiendefibrillator sei durch jedermann zu bedienen, da er selbsterklärend sei und für Kinder und Erwachsene zu nutzen durch gesonderte Elektroden.

Freibad und Sportplatz Holtorf seien nun „herzsicher“, da das Gerät auch im Ernstfall auf dem benachbarten Fußballplatz eingesetzt werden könne. Die Einweisung und Schulung mit einer Trainingspuppe seien kostenfrei im Freibad durch die Medbuy GmbH geplant.

Ralf Gilster, Vorsitzender des Fördervereins, und Rettungsaufsicht Bennet Schütz freuten sich über die Spende. Sie berichteten, dass zusätzlich der Kauf eines First-Responder Notfall-Rucksacks geplant sei. Dafür würden allerdings noch Spenden benötigt.

Zum Artikel

Erstellt:
9. August 2021, 18:15 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 23sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.