Katharina , Grafentochter und Äbtissin des Klosters in Wienhausen, ist eine der Hauptfiguren des Hoyaer Katharinenmarkts. Katharinenmarkt-Verein

Katharina , Grafentochter und Äbtissin des Klosters in Wienhausen, ist eine der Hauptfiguren des Hoyaer Katharinenmarkts. Katharinenmarkt-Verein

Hoya 08.08.2019 Von Die Harke

Freier Eintritt für alle Katharinas

Am 21. und 22. September beim Hoyaer Katharinenmarkt

Am 21.und 22.September ist es wieder soweit : Laute Fanfarenstöße und die Kirchenglocken von St. Martin verkünden, dass in Hoya am Samstag um die „erste Stund nach Mittag“ (13 Uhr) das historische Fest rund um die Grafen von Hoya, der Katharinenmarkt, beginnt. Der Katharinenmarkt-Verein wird seine Zelte und Stände und Bühnen im historischen Quartier des Bürgerparks zu Hoya, an der Martinskirche und am Heimatmuseum Hoya aufschlagen und ein mittelalterliches Markttreiben in passendem Ambiente präsentieren.

Und der Verein macht ein besonderes Angebot: Am 21.und 22. September erhalten alle Besucherinnen, die den gleichen Namen tragen, wie die Grafentochter und Äbtissin des Klosters in Wienhausen Katharina, freien Eintritt zum mittelalterlichen Marktspektakel: „Sie dürfen sich im Gegensatz zur wahrhaften Katharina den weltlichen Genüssen und Versuchungen auf dem Markt hingeben und nicht den Zorn der Kirche fürchten.“

Für die Freikarte reicht es, ein Ausweisdokument an der Kasse vorzuzeigen.

Zum Artikel

Erstellt:
8. August 2019, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 28sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.