Rosemarie Gaede aus Isernhagen beteiligt sich mit dem Triptychon „Stufen einer Befreiung“ an der Wanderausstellung, die am Freitag von Heralde Schmitt-Ulms, Vorsitzender der GEDOK Niedersachsen-Hannover, Bürgermeister Henning Onkes und Thomas Gatter vom Arbeitskreis Gedenken (von links) eröffnet wurde. Muschol

Rosemarie Gaede aus Isernhagen beteiligt sich mit dem Triptychon „Stufen einer Befreiung“ an der Wanderausstellung, die am Freitag von Heralde Schmitt-Ulms, Vorsitzender der GEDOK Niedersachsen-Hannover, Bürgermeister Henning Onkes und Thomas Gatter vom Arbeitskreis Gedenken (von links) eröffnet wurde. Muschol

16.08.2015

Freiheit als Aufgabe

Ausstellung „Befreiung“ im Nienburger Rathaus eröffnet / Über 100 Arbeiten bis 7. September zu sehen

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
16. August 2015, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 51sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen