Fußball 30.03.2018 Von Die Harke

Freistoß-King Cobzas

Fußball-Kreisliga: Husums Spielertrainer schießt Liebenau im Alleingang ab / Schwarzer Tag für Komata

Nur zwei von fünf angesetzten Spielen konnten in der Fußball-Kreisliga am Donnerstag nachgeholt werden.

[DATENBANK=67]SV Husum[/DATENBANK] 4 [DATENBANK=1120]SV Aue Liebenau[/DATENBANK] 1

Die Husumer waren nach dem 2:2 in Uchte von Beginn an auf Wiedergutmachen eingestellt. Otto Cobzas traf nach nur zwei Minuten mit einem Fernschuss. Doch Liebenau blieb durch lange Bälle und Konter gefährlich: In der 20. Minute nutzte Jan Karsch ein Abstimmungsproblem in der Husumer Hintermannschaft und erzielte den Ausgleich. Noch vor der Pause brachte Spielertrainer Cobzas seine Farben per sehenswertem Freistoß wieder in Front.

Damit nicht genug: Abermals Cobzas erzielte mit zwei weiteren Freistoßtoren den Endstand und wurde mit seinem Viererpack zum Mann des Tages. Die Husumer zeigten damit die gewünschte Reaktion auf das zuletzt schwache Spiel beim SCU.

  • SV Husum: Lanz – K. Feist, M. Feist, Biler, Cobzas (77. Zimmermann), Hoffmann, Vogt, Passiel, Gerke, Hahn (77. Reuter), Borcherding (68. Giertz)
  • SV Aue Liebenau: Lübkemann – Schulz, Buchholz (76. Kunz), Karsch, Blome, Bergmann, Spamer (70. Zachlod), Otto, Leumann, Mirko Hauschildt, Huguenin.
  • Torfolge: 1:0 (2.) Otto Cobzas; 1:1 (20.) Jan Karsch; 2:1, 3:1, 4:1 (37., 50., 74.) Cobzas.

[DATENBANK=298]SV Inter Komata Nienburg[/DATENBANK] 1 [DATENBANK=539]VfL Münchehagen[/DATENBANK] 5

„Da haben wir wirklich einen schwarzen Tag erwischt“, berichtete Teamsprecher Bekir Avanas. Die überraschend hohe Niederlage spiegelte die Kräfteverhältnisse nicht wirklich wider, da Komata über weite Strecken auf Augenhöhe agierte, sich auch Torchancen erarbeitete, diese aber nur unzureichend nutzte. In dem Punkt waren die Gäste deutlich zielstrebiger. Nach der 2:1-Führung zur Pause wirkte der Treffer zum 3:1 wie der Todesstoß für die Platzherren, gegen in der Schlussphase ungeordnete Nienburger legten die Südkreisler in der Nachspielzeit noch zwei Treffer nach.

  • SV Inter Komata Nienburg: I. Boran – N. Khalaf, Houra, Hüseyin Bayval, Sufjan Haso, Derwisch, Saad Haso, Ay, Kadah (28. Hasan Bayval), Aljashaam (72. Müller), Safar (46. D. Khalaf).
  • VfL Münchehagen: Schneider – Thomaschewski, Burfeind, Liebkowsky, Yunus Cetinkaya, Yishu, Gattermann, Deppermann (78. Bunk), Sudeck, Reinholz, Wöltge.
  • Torfolge: 0:1 (20.) Yunus Cetinkaya; 0:2 (24.) Janik Liebkowsky; 1:2 (28.) Saad Haso; 1:3 69.) Cetinkaya; 1:4, 1:5 (90./+1, 90./+3) Ceyhun Yishu.

Zum Artikel

Erstellt:
30. März 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 04sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.