Stefan Schücke (links) mit dem ehemaligen FSJler Lars Raschke. Foto: Nußbaum

Stefan Schücke (links) mit dem ehemaligen FSJler Lars Raschke. Foto: Nußbaum

Nienburg 10.07.2020 Von Philipp Keßler

Freiwilliges soziales Jahr bei der HSG

Nienburger bieten eine FSJ-Stelle an – Bewerbungen ab sofort möglich

Ein freiwilliges soziales Jahr nach der Schule, vor dem Studium oder auch vor dem Berufseinstieg ist für viele junge Menschen eine beliebte Möglichkeit, um neue Erfahrungen sowie berufliche Orientierung zu erlangen. Auch die HSG Nienburg bietet eine FSJ-Stelle an und freut sich ab sofort auf Bewerbungen.

Schon seit 2011 nehmen immer wieder Jugendliche diese Chance bei den Nienburger Handballern wahr. Nach der Schule etwas Praktisches machen, Wartezeiten auf einen Ausbildungs- oder Studienplatz sinnvoll nutzen – das sind nur wenige der vielen Beweggründe, die dabei im Fokus stehen.

Der Förderverein der HSG um den Vorsitzenden Stefan Schücke betreut das FSJ. Er erklärt: „Der oder diejenige hat im Rahmen des FSJs viele verschiedene Tätigkeiten. Allen voran steht natürlich die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.“ Mit mehreren Schulen hat die HSG eine enge Kooperation, dazu gehören beispielsweise die Friedrich-Ebert-Schule, die Grundschule „Am Bach“ in Erichshagen oder auch die Grundschulen in Marklohe und Liebenau.

„Der FSJler sollte sportbegeistert sein und im Optimalfall auch schon Berührungspunkte mit dem Handball haben“, sagt Schücke. Eine Mitgliedschaft in der HSG sei nicht erforderlich. Die Wochenarbeitszeit betrage 39 Stunden und es winkt ein Taschengeld von 300 Euro pro Monat. Die Laufzeit des freiwilligen Jahres betrage zwölf Monate, könne aber auch individuell angepasst werden.

Neben den zahlreichen interessanten Aufgaben in den Schulen und im Verein absolviert der- oder diejenige 25 Seminartage. Da das FSJ bei der HSG Nienburg über den ASC Göttingen und die Sportjugend Niedersachsen koordiniert wird, werden hier professionelle Möglichkeiten geboten. So kann der Freiwillige in diesem Rahmen beispielsweise die Übungsleiter-C- oder Vereinsmanager-C-Lizenz erlangen.

Interessenten können sich beim Förderverein der HSG Nienburg per Mail unter foederverein@hsg-nieburg.de melden. Weitere Informationen und Kontaktdaten gibt es im Internet unter www.hsg-nienburg.dewww.hsg-nienburg.de.

Zum Artikel

Erstellt:
10. Juli 2020, 05:33 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 55sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.