Manon Garms DH

Manon Garms DH

20.07.2012 Von Manon Garms

Freizeit auf dem Stundenplan

Große Ferien

Viele Kinder und Jugendliche dürften an diesem Freitag etwas beschwingter in die Schule gehen als es normalerweise der Fall ist, denn heute ist der letzte Schultag vor den Sommerferien. Die Aussicht auf sechs lange Wochen ohne Lernen für Mathe, Deutsch, Biologie und andere Fächer versüßt den Schülern die letzten Unterrichtsstunden – zumal in denen ohnehin nicht mehr viel passieren wird. Es gibt Zeugnisse, und dann wird gemeinsam gefrühstückt oder gespielt.

Für den einen oder anderen könnte das Zeugnis ein kleiner Wermutstropfen sein, je nachdem welche Erwartungen die Schüler und ihre Eltern so haben. Während der pubertierende Jugendliche sich mit mehreren Vieren und vielleicht auch einer Fünf zufriedengibt („Im nächsten Schuljahr strenge ich mich mehr an.“), machen sich Mama und Papa womöglich ernsthafte Sorgen um die Zukunft ihres Sprösslings („Was soll bloß aus dir werden?“).

Doch jetzt ist erst einmal Freizeit angesagt, und die sollten alle Schüler genießen, unabhängig davon, wie ihr Zeugnis ausgefallen ist und ob sie vielleicht eine Klasse wiederholen müssen. Denn nach sechswöchigem Ausruhen dürfte das Lernen doch wieder etwas leichter fallen. Manon Garms

Zum Artikel

Erstellt:
20. Juli 2012, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 35sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.