Protagonisten in Wietzen: Vorsitzender Dieter Pielhop, Olaf Grohs, 
Renate Ahlers-Geppert, Cord Prange, Rainer Vogelsang und Friedhelm Röske (von links). Stumpenhausen

Protagonisten in Wietzen: Vorsitzender Dieter Pielhop, Olaf Grohs, Renate Ahlers-Geppert, Cord Prange, Rainer Vogelsang und Friedhelm Röske (von links). Stumpenhausen

Wietzen 02.02.2018 Von Die Harke

Friedel Timke: 70 Jahre im TSV Wietzen

Ehrungen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung / Neue Sparte Badminton

Im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung des [DATENBANK=4645]TSV Wietzen[/DATENBANK] standen Wahlen und Ehrungen. Für 70-jährige Treue wurde Ehrenbürgermeister Friedel Timke geehrt, der krankheitsbedingt nicht anwesend sein konnte. Geehrt wurden zudem Friedhelm Sielbeck für 60 sowie Horst Zellmann, Friedhelm Röske und Rainer Vogelsang für 50 Jahre im Verein.

Auf 40 Jahre bringen es Michael Ahlers, Renate Ahlers-Geppert, Rolf Barz, Olaf Grohs, Hanno Heuermann, Heino Krage, Rene Krüger, Karsten Kunst, Matthias Prange, Cord Prange, Stefan Rickert, Klaus Schröder und Fritz Siekmann.

Andre Steiner, Dirk Schlemermeyer, Janine Borcherding, Michael Haseler, Florian Bultmann, Günter Brünjes und Karsten Bein bekamen für 25-jährige Mitgliedschaft eine Auszeichnung.

In seinem Jahresbericht wies Vorsitzender [DATENBANK=3563]Dieter Pielhop[/DATENBANK] unter anderem auf die Anschaffung eines Defibrillators im Sportheim hin, der für jedermann zugänglich ist. Der Aufstieg der ersten Fußballmannschaft in die 1. Kreisklasse sowie die Qualifikation der Altliga-Mannschaft zur Niedersachsenmeisterschaft Anfang Juni in Cuxhaven waren neben einer erfolgreich verlaufenen Sportwoche Höhepunkte des Jahres 2017.

Dazu kann der TSV auch im fünften Jahr auf die Mithilfe eines „Bufdis“ zurückgreifen. Die Sparte Badminton wurde unter der Leitung von Oliver Gehrau gegründet.

Bei den Wahlen zum geschäftsführenden Vorstand wurden der 2. Vorsitzende Uli Surendorf, Geschäftsführer Bernd Lühring und die 1. Jugendleiterin Petra Lühring, einstimmig wiedergewählt. Als 2. Jugendleiter wurde Denis Dreyer neu gewählt. Der aus diesem Amt aus privaten Gründen ausscheidende Markus Föge wurde mit einem Geschenk verabschiedet.

Im erweiterten Vorstand wurden Wilfried Bein als Hauptkassierer, Renate Ahlers-Geppert als Sozialwartin und Arno Stumpenhausen als Pressewart einstimmig bestätigt. Hartmut Grulke wurde für seinen norddeutschen Landesmeistertitel im Dreikampf-Gewichtheben in seiner Altersklasse mit Beifall der Versammlung bedacht.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Februar 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 50sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.