Hollywoodstar Matthew Perry hat in der Serie «Friends» jahrelang die Rolle des Chandler Bing verkörpert. Foto: Terence Patrick/HBO Max via AP/dpa

Hollywoodstar Matthew Perry hat in der Serie «Friends» jahrelang die Rolle des Chandler Bing verkörpert. Foto: Terence Patrick/HBO Max via AP/dpa

New York 24.10.2022 Von Deutsche Presse-Agentur

Matthew Perry: Millionen ausgegeben, um nüchtern zu werden

Mit 14 soll Schauspieler Matthew Perry bereits zur Flasche gegriffen haben. Es folgen Jahrzehnte des Alkohol- und Drogenmissbrauchs, die der frühere „Friends“-Schauspieler auch in einem Buch verarbeitet hat.

„Friends“-Schauspieler Matthew Perry hat sich in einem Interview mit der „New York Times“ ausführlich zu seiner Suchterkrankung geäußert. „Ich habe wahrscheinlich neun Millionen Dollar oder so ausgegeben, um nüchtern zu werden“, sagte der 53-Jährige. Laut „New York Times“ sagte der Schauspieler weiter, dass er seit 18 Monaten nicht mehr trinke und keine Drogen nehme. Angefangen zu trinken habe Perry dem Bericht zufolge mit 14, danach folgten Schmerz- und Beruhigungsmittel. „Ich tat es nicht, um mich high zu fühlen oder um mich gut zu fühlen. Ich war sicher kein Partygänger. Ich wollte einfach nur auf meiner Couch sitzen, fünf Vicodin nehmen und einen Film schauen“, sagte Perry. Das sei der Himmel für ihn gewesen. Jetzt sei es das nicht mehr. Perry wird Autobiografie veröffentlichenDas Interview gab der Schauspieler anlässlich der Veröffentlichung seiner Autobiografie „Friends, Lovers and the Big Terrible Thing“, die am 1. November erscheint. Das Buch soll auch einen Blick hinter die Kulissen der US-Kultserie „Friends“ werfen, in der Perry Chandler Bing spielte. Die Sitcom lief zwischen 1994 und 2004. Im Mai 2021 kamen alle sechs „Freunde“ in der Sondersendung „Friends: The Reunion“ vor der Kamera zusammen.

Zum Artikel

Erstellt:
24. Oktober 2022, 08:31 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 37sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.