Bei Familie Haarberg gibt es die kreisweit erste Milchtankstelle.

Bei Familie Haarberg gibt es die kreisweit erste Milchtankstelle.

05.07.2015

Frische Landmilch rund um die Uhr

Auf dem Hof von Familie Haarberg in Warpe gibt es die kreisweit erste Milchtankstelle

Von Horst Achtermann

Warpe. Die erste Milchtankstelle im Landkreis Nienburg steht auf dem Hof von Marita und Wilhelm Haarberg in Warpe Nr. 18. Seit dem 10. Mai in Betrieb, ist die Milchtankstelle bequem über eine gut ausgebaute Zu- und Abfahrt zu erreichen. Mit allem Drum und Dran haben die Haarbergs kräftig investiert. „Dafür bekommt man schon einen guten Mittelklassewagen“, unterstreicht Wilhelm Haarberg. Die Milchtankstelle wird streng vom Landkreis kontrolliert, regelmäßig werden Proben genommen und auf Keime untersucht. Nach jedem Zapfvorgang erfolgt eine Selbstreinigung. Eine geeichte Pumpe misst die Milch, die in eigene Behälter bis drei Liter in einem Vorgang gezapft werden kann.

Und natürlich sind Becher in einem Schrank zum sofortigen Trinken vorhanden. Radfahrer, Reiter, Autofahrer zapfen sich einen Becher Milch (Liter ein Euro), und auch die Polizei stärkt sich auf ihrer Streifenfahrt. Der Tank fasst 100 Liter frische Landmilch von Haarbergs Kühen.

Bei Tankwechsel erfolgt eine komplette Reinigung, Reste werden an die Kälber verfüttert, so Marita Haarberg. Die Milch kommt unbehandelt und gekühlt, die Anlage ist wie ein Kühlschrank konzipiert, frisch gemolken und natürlich mit schwankendem Fettgehalt in die Zapfstelle.

Herbert Leefers kommt extra aus Hoya, um sich in Abständen zwei Liter zu holen. „Daraus mach ich Dickmilch, Schwarzbrot und Zucker oben drauf, lecker. Wo anders geht das nicht, da ist die Milch vorbehandelt“, hat Herbert Leefers ausprobiert.

In der Warper Milchtankstelle gibt es 24 Stunden täglich frische Landmilch, direkt auf dem Hof von Familie Haarberg. Einfach Geld einwerfen, Gefäß in den Milchautomaten unter den Zapfhahn stellen und los geht´s.

Einen ausführlichen Bericht über die erste Milchtankstelle im Kreis Lesen Sie in der nächsten Ausgabe des Harke-Magazins „Land erleben“.

Zum Artikel

Erstellt:
5. Juli 2015, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 53sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.